Wir verwenden Cookies um die Seiten auf der Basis unseres berechtigten Interesses für Sie funktional und sicher zu gestalten und in anonymisierter Form Daten über die Nutzung unserer Seiten zu erhalten. Bitte finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Daten, zu welchem Zweck, wie lange etc. erhoben und verarbeitet werden in unserer Datenschutzerklärung. Dort finden Sie auch Hinweise darauf, wie Sie den Einsatz von Cookies verhindern können. - Mehr Erfahren - Verstanden
Altonaer Museum | 27.01.2019 Beginn: 11:00 Uhr

Sonntags-Matinee: Filmvorführung mit Doro Carl

Filme „Kurze Zukunft“ und „Bodenerhebungen“ von Doro Carl, die Regisseurin ist anwesend

Die Filme von Doro Carl thematisieren den städtebaulichen Wandel im Herzen Altonas. In „Kurze Zukunft“, einer Langzeitbeobachtung der Großen Bergstraße in Hamburg-Altona beschreiben Bewohnerinnen, Aktivisten, Ladeninhaber und Künstler die Veränderung der Straße, die als Standort der der ersten innerstädtischen Ikea-Filiale ausgewählt wurde. Der Film „Bodenerhebungen“ beschäftigt sich mit der „Mitte Altona“. In dem Areal ist eine Parkanlage geplant, die einige denkmalgeschützte Relikte als Verweis auf die Geschichte des Ortes integrieren wird. Der Film versammelt verschiedenste Stimmen zu Geschichte und Gegenwart des Geländes.

Doro Carl ist Filmemacherin und Künstlerin. Sie studierte an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg visuelle Kommunikation. Das Altonaer Museum zeigt in der Sonntags-Matinee die beiden Filme "Kurze Zukunft" und "Bodenerhebung". Die Künstlerin ist anwesend. 

Kurze Zukunft

83 min, Farbe, Deutschland 2015

In der Langzeitbeobachtung der Großen Bergstraße in Hamburg Altona beschreiben BewohnerInnen, Aktivisten, Ladeninhaber und KünstlerInnen die Veränderung der Straße. An Planung und Bau der ersten innerstädtischen Ikeafiliale entzünden sich unterschiedliche Visionen und Interessenslagen der Stadtentwicklung. Abriss und Neubau erinnern an schon gescheiterte Aufwertungsstrategien der ersten Fußgängerzone Deutschlands.

Bodenerhebung

19:48 min, Deutschland 2016

Der Film „Bodenerhebungen“ beschäftigt sich mit aktuellen Umbrüchen des Stadtteils Hamburg Altona. Auf ehemaligen Bahngelände entsteht als ein Teil der „Neuen Mitte Altona“ eine Parkanlage, die einige denkmalgeschützte Relikte integrieren wird – im Unterschied zu den bisherigen Nutzer_innen aus Kultur und Handwerk. Spekulationen der Projektentwickler und architektonische Visualisierung treffen auf Stimmen kritischer Anwohner_innen, geologische und Schadstoff- Analysen auf politische Interessen. Unter dem Eindruck der verschiedenen Stimmen oszillieren die Ansichten des konkreten Geländes.

Categories: Default Category