Wir verwenden Cookies um die Seiten auf der Basis unseres berechtigten Interesses für Sie funktional und sicher zu gestalten und in anonymisierter Form Daten über die Nutzung unserer Seiten zu erhalten. Bitte finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Daten, zu welchem Zweck, wie lange etc. erhoben und verarbeitet werden in unserer Datenschutzerklärung. Dort finden Sie auch Hinweise darauf, wie Sie den Einsatz von Cookies verhindern können. - Mehr Erfahren - Verstanden
Hafenmuseum Hamburg | 06.07.2019 Beginn: 10 - 18 Uhr

Löschung der AVONTUUR im Hafenmuseum Hamburg

Auch in diesem Jahr wird wieder im Hamburger Hafen Fracht von einem Segelschiff entladen! Im Hafenmuseum Hamburg am Bremer Kai legt der einzige deutsche Öko-Segelfrachter AVONTUUR an und löscht seine Waren aus Übersee ganz traditionell per Hand. Am 6. Juli entladen Crew und mehr als 100 freiwillige Helfer in einem außergewöhnlichen Lösch-Event die öko-fairen Waren aus Übersee traditionell von Hand. 

Mehrere Tonnen Kakao- und Kaffeebohnen sowie Rum werden ohne technische Hilfsmittel verladen und im Anschluss von umweltfreundlichen Lastenrädern abgeholt. Auch für die Kinder gibt es ein besonderes Programm.

An verschiedenen Ständen können sich Interessierte über die AVONTUUR und die Händler informieren, für Essen und Trinken wird gesorgt und nach getaner Arbeit werden wir gemeinsam mit der Besatzung der AVONTUUR, unseren Helfern, Unterstützern und Ladungspartnern die Rückkehr gebührend feiern!

Ein Zeichen gegen den Klimawandel: Timbercoast – cargo under sail
Im Oktober 2018 startete die AVONTUUR mit ihrer 16-köpfigen Besatzung im Heimathafen Elsfleth, um über Südamerika, die Karibik, Mittelamerika und Kanada ihre vierte Frachtreise zu unternehmen. Der Frachtsegler, der für das Projekt Timbercoast fährt, ist das Symbol für eine Bewegung, die sowohl aufzeigt, welche immense Menge an Schadstoffemissionen durch die weite Trennung von Produktionsstätte und Vertriebsort entstehen, als auch die Lösung durch emissionsarmen Seetransport bietet. 

Der einzige deutsche Frachtsegler AVONTUUR, der Waren klimafreundlich per Windkraft über den Seeweg transportiert, hat São Miguel auf den Azoren verlassen. Vollbeladen mit ökofairen Waren aus Übersee befindet sich die AVONTUUR nun auf dem Rückweg und wird am 6. Juli im Hafenmuseum Hamburg am Bremer Kai erwartet. Dort werden die fair gehandelten und größtenteils ökologischen Produkte wie Kakao, Kaffee, Rum und Rotwein, aber auch Honig und Salz im Rahmen eines Arrival Events traditionell per Hand gelöscht.

Eine Zukunft für sauberen Seetransport: Mission Zero.
Das Umweltprojekt für sauberen Warentransport auf See, Timbercoast – cargo under sail, bringt den Wandel zur sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit in die Schifffahrtsindustrie – zum Schutz der Umwelt und für die nachfolgenden Generationen.

Categories: Default Category