Image

Cabinet of Curiosities

play, collect and marvel

from 22. October 2021

The “wunderkammer” invites children to play, collect and marvel. For children of reading age, there are many wondrous but also everyday things to discover in the “wunderkammer”, which can be regrouped and arranged according to their own ideas.

The children can put together their own little exhibitions with the objects or invent and record their own stories to go with them. There is a corner for reading and plenty of space for painting, writing, experimenting and putting together their own collections - alone, together with friends or with the family.

And in between, there are numerous objects from the Altonaer Museum‘s treasure troves to look at. Together with the Gabriele Fink Foundation, the Altonaer Museum has transformed the idea of the traditional cabinet of curiosities into a children‘s department of its very own character, based on wonder as the most important impulse of philosophical thought

The "wunderkammer" was conceived and set up together with the Gabriele Fink Foundation.

Image

Altonaer Museum

Opening hours

Monday 10 - 17:00

Tuesday closed

Wednesday to Friday 10 - 17:00

Saturday and Sunday 10 - 18:00

Fangreise


Fangreise so heißt das, wenn Fischer aufs Meer hinausfahren
Um fischen zu gehen und reiche Beute nach Hause zu tragen

Deine Fangreise hier ist das was du aus ihr machst
Was dich interessiert, was du siehst, was du denkst, was du schaffst
Es wird eine Reise in ein Meer voller Dinge und Tiere und Sachen
In eine Wunderkammer, in ein Kuddelmuddel, wo Dinge zum Leben erwachen

Und deine Mission:
bring das Meer der Dinge in Ordnung
oder such Dinge im Meer der Unordnung
oder ordne die Dinge
oder verorte dich zu den Dingen
oder bringe die Dinge zum singen
Oder spiel mit den Dingen
oder beschaue die Dinge
oder bestaune die Dinge
oder erfinde hier Dinge
und verbinde die Dinge
mit dir

Zu Beginn dieser Reise gilt es Ausrüstung zu wählen
Dann nochmal kurz schütteln und dann stichst du in See

Du schwimmst, oder schlenderst, oder bewegst dich beschwingt
Wie im Wellengang oder sanft wie der Wind

Und jetzt Augen ganz auf
Den Kompass ausrichten
Die Treppe hinauf
Bis die Stufen sich lichten

Navigationsinstrumente, Kompass, Fernrohr und Lupe zur Hand
Doch vor allem fängt die Erkundung auf deinen Netzhäuten an
Also Augen auf und der Nase nach
Was riechst du? was hörst du? und wie ist das Licht?
Ist im Meer der Dinge schon etwas Besondres in Sicht?
Und was ist denn besonders? Was ist besonders für dich?
Ein Seeungeheuer? Ein Einhorn? Ein Fisch?
Ein zu großer Stuhl? Eine Gabel? Ein Tisch?
Was ist etwas Besondres? Was ist besonders für dich?

Und nach einiger Fahrt, nach wandernden Blicken auf verschlungenen Wegen
Zieht es dich vielleicht an ein Ufer, an einen Ort zum Anlegen
zum Orientieren, zum vor Anker gehen
Also, festmachen, anlanden, andocken, ankommen, und ein bisschen verweilen
Ins Spielen gelangen ohne sich zu beeilen
Eine Frage aussuchen, die dich interessiert
Einer Aufgabe stellen, die die Dinge bewegt und zu Neuem inspiriert

Welchen Anleger du wählst das bleibt deine Entscheidung
Welche Dinge du nennenswert findest und wie du sie bezeichnest
Welche Wege du auf deiner Karte einzeichnest
Ordnest du die Dinge ganz anders als sie hier bisher stehen?
Willst du etwas hinterlassen, das dann andere sehen?

Dein Logbuch zur Hand kannst du alles notieren, was dir wichtig erscheint
Deinen Fang an Gedanken und Skizzen und Worten – alles passt hier hinein

Und legst du dann wieder ab, stichst du wieder in See
Dann liegt es wieder bei dir welche Routen du wählst
Vielleicht gerätst du auf Umwege, Abwege, Schleifen
Vielleicht willst du dich treiben lassen und in Gedanken abschweifen

Oder bist du schon bereit, um erneut anzulegen?
Und noch weitere Aufgaben hier zu bestehen?

Denk dran: deine Mission:
bring das Meer der Dinge in Ordnung
oder such Dinge im Meer der Unordnung
oder ordne die Dinge
oder verorte dich zu den Dingen
oder bringe die Dinge zum singen
oder spiel mit den Dingen
oder beschaue die Dinge
oder bestaune die Dinge
oder erfinde hier Dinge
und verbinde die Dinge
mit dir

Zu Beginn dieser Reise gilt es Ausrüstung zu wählen
Dann nochmal kurz schütteln und dann stichst du in See
Du schwimmst, oder schlenderst, oder bewegst dich beschwingt
Wie im Wellengang oder sanft wie der Wind
Und jetzt Augen ganz auf
Den Kompass ausrichten
Die Treppe hinauf
Bis die Stufen sich lichten
Ausrüstung zu wählen
Dann nochmal kurz schütteln und dann stichst du in See
Du schwimmst, oder schlenderst, oder bewegst dich beschwingt
Wie im Wellengang oder sanft wie der Wind
Und jetzt Augen ganz auf
Den Kompass ausrichten
Die Treppe hinauf
Bis die Stufen sich lichten

Navigationsinstrumente, Kompass, Fernrohr und Lupe zur Hand
Doch vor allem fängt die Erkundung auf deinen Netzhäuten an
Also Augen auf und der Nase nach
Was riechst du? was hörst du? und wie ist das Licht?
Ist im Meer der Dinge schon etwas Besondres in Sicht?
Und was ist denn besonders? Was ist besonders für dich?
Ein Seeungeheuer? Ein Einhorn? Ein Fisch?
Ein zu großer Stuhl? Eine Gabel? Ein Tisch?
Was ist etwas Besondres? Was ist besonders für dich?
Und nach einiger Fahrt, nach wandernden Blicken auf
verschlungenen Wegen
Zieht es dich vielleicht an ein Ufer, an einen Ort zum Anlegen
zum Orientieren, zum vor Anker gehen

Also, festmachen, anlanden, andocken, ankommen,
und ein bisschen verweilen
Ins Spielen gelangen ohne sich zu beeilen
Eine Frage aussuchen, die dich interessiert

Einer Aufgabe stellen, die die Dinge bewegt und zu Neuem inspiriert
Welchen Anleger du wählst das bleibt deine Entscheidung
Welche Dinge du nennenswert fi ndest und wie du sie bezeichnest
Welche Wege du auf deiner Karte einzeichnest
Ordnest du die Dinge ganz anders als sie hier bisher stehen?
Willst du etwas hinterlassen, das dann andere sehen?
Dein Logbuch zur Hand kannst du alles notieren, was dir wichtig erscheint
Deinen Fang an Gedanken und Skizzen und Worten — alles passt hier hinein
Und legst du dann wieder ab, stichst du wieder in See
Dann liegt es wieder bei dir welche Routen du wählst
Vielleicht gerätst du auf Umwege, Abwege, Schleifen
Vielleicht willst du dich treiben lassen und in Gedanken abschweifen
Oder bist du schon bereit, um erneut anzulegen?
Und noch weitere Aufgaben hier zu bestehen?
Denk dran: deine Mission:
bring das Meer der Dinge in Ordnung
oder such Dinge im Meer der Unordnung
oder ordne die Dinge
oder verorte dich zu den Dingen
oder bringe die Dinge zum singen
oder spiel mit den Dingen
oder beschaue die Dinge
oder bestaune die Dinge
oder erfi nde hier Dinge
und verbinde die Dinge

 

von: Mona Harry

BookingBookable offers for groups

There are many possibilities for groups to become active in the wunderkammer - please contact us. We will be happy to advise you on offers for younger or older children, children with special requirements or children's birthday parties.

Image

Consulting

Heike Roegler
Education and outreach

Phone: 040 4281351482,
heike.roegler@am.shmh.de