Hafenmuseum Hamburg | 10.05.2020 Beginn: 11:00 - 15:00 Uhr

ENTFÄLLT: Vorführung: Dampf auf den Schiffen zum Hafengeburtstag

Die schwimmenden Großobjekte im Hafenmuseum Hamburg stehen zum Hafengeburtstag unter Dampf! An diesem Tag wird mächtig viel Kohle verheizt. Der Schwimmkran Saatsee von 1917 beeindruckt mit seiner imposanten Dampfanlage.  

Dampfvorführungen auf Schwimmkran SAATSEE zum Hafengeburtstag

Die Saatsee wurde für die Kanalverwaltung des Nord-Ostsee-Kanals gebaut und eingesetzt. Aber nicht nur der Schwimmkran als Großobjekt ist erhalten geblieben und voll funktionsfähig, sondern auch das gesamte Inventar und weiteres Ensemble wie Werkzeuge, Rettungsmittel, Mobiliar, Geschirr, Signallampen, Blöcke und persönliche Hinterlassenschaften. Zum Personal eines Schwimmkranes gehörte der Geräteführer, der Maschinist und zehn weitere Männer, deren Aufgaben unter anderem die Wartung von Schleusentoren und das Heben schwerer Lasten auf dem Wasser war.  Einsatzgebiet der Saatsee war der Nord-Ostsee-Kanal zwischen Brunsbüttel und Kiel-Holtenau. Nach 1945 wurde der Schwimmkran auch bei Bergungsarbeiten von Wracks eingesetzt. Da der Kran keinen Motor hatte, musste er stets von Schleppern an seine Einsatzorte gebracht werden. Auch heute noch muss der Schwimmkran mit Schleppern zum Check-up in die Werft geschleppt werden.

Am Sonntag, den 10. Mai 2020 gibt es eine Sonderbusverbindung 256 zum S-Bahnhof Veddel.

Entdecken Sie mehr auf unserem Webportal, dort heißt es in unserem Journalbeitrag "Unter Dampf": https://shmh.de/de/hamburg-wissen/journal/schutendampfsauger-sauger-iv


Seltenheit, die Saatsee ohne Schornstein (2019). Foto: Wera Wecker

Categories: Default Category