Altonaer Museum | 06.02.2020 Beginn: 19:00 Uhr

"…Vor Ringelnatz knie ich nieder…"

Lesung mit Joachim Kersten und Stephan Opitz

Die tiefe Bewunderung des Lyrikers Peter Rühmkorf für Joachim Ringelnatz ist Anlass für diese Lesung. Die Testamentsvollstrecker Rühmkorfs tragen Lyrik und Prosa beider Autoren vor und zeichnen so ein genaues Bild der Verbundenheit, die Rühmkorf für Ringelnatz empfand.

Peter Rühmkorf widmete dem Kollegen sogar ein Gedicht mit dem nachfolgenden Schlussvers:

„…Hoch sollst du leben,
solang ich selbst eben noch lebe,
großer kleiner,
bis in den letzten Nervenstrich spinnwebfeiner
unübersetzbarer Mann!“


Foto: Rühmkorfs Schreibtisch, DLA Marbach

Categories: Default Category