Altonaer Museum | 26.02.2022 Beginn: 14:00 - 15:00 Uhr

*AUSGEBUCHT* Black History Month // Kurator*innenführung: "Zwischen Exotik und Realitäten"

(Post)- koloniale Bildsprache in Film und Kino 

Sonderführung durch die Ausstellung „Close-up. Hamburger Film- und Kinogeschichten“ 

Zu Beginn des 20. Jahrhundert diente das Gelände von Hagenbecks in Hamburg-Stellingen als Filmset für mehrere Spiel- und Dokumentarfilme, die „exotische“ Orte darstellen sollten. Diese Darstellung bediente sich an überzeichneten Stereotypen und Vorurteilen, die durch koloniale Denkmuster bestimmt wurden.  In einer Zeit, in der das Reisen ein absoluter Luxus war, wurden diese fiktive Darstellung häufig der erste Berührungspunkt mit außereuropäischen Kulturen und Schwarzen Menschen. 

Die Ausstellung „Close-up“ dient uns als Sprungbrett für eine dialogische Führung in der wir gemeinsam Bilder hinterfragen, Sehgewohnheiten ändern und koloniale (Dis-)Kontinuitäten identifizieren wollen. Wie funktioniert Bildsprache? Welche Wirkmacht entsteht durch Bilder auf der Leinwand? Welche Repräsentationen finden wir noch heute?

Referentin: Tanja Aminata Bah (360°-Referentin am Altonaer Museum)

Die Teilnahme ist auf 15 Personen begrenzt, wir bitten um Reservierung. 
Die Führung findet im Rahmen des 2G-Plus-Modells statt. 

/////

Jedes Jahr im Februar feiern wir den Black History Month. In diesem Monat wollen wir die Aufmerksamkeit auf die Geschichten, Kulturen und Errungenschaften Schwarzer Menschen lenken, um dann dieses Wissen mit ins ganze restliche Jahr zu tragen.

Im Rahmen unserer Sonderausstellung „Close-up. Hamburger Film- und Kinogeschichten“ und in Kooperation mit dem Programm „360° - Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft“, wollen wir 2022 die Geschichten Schwarzer Menschen vor und hinter der Kamera würdigen, ob als Statist*innen, Hauptdarsteller*innen oder Regiseur*innen. Gleichzeitig wollen wir den Blick für  Bildsprache, Koloniale Kontinuitäten und Repräsentationen schärfen.

Gefördert im Programm 360° - Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft der Kulturstiftung des Bundes.

 

Foto: Filmstill aus "Majubs Reise" (Eva Knopf)

Categories: Veranstaltungen