Wir verwenden Cookies um die Seiten auf der Basis unseres berechtigten Interesses für Sie funktional und sicher zu gestalten und in anonymisierter Form Daten über die Nutzung unserer Seiten zu erhalten. Bitte finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Daten, zu welchem Zweck, wie lange etc. erhoben und verarbeitet werden in unserer Datenschutzerklärung. Dort finden Sie auch Hinweise darauf, wie Sie den Einsatz von Cookies verhindern können. - Mehr Erfahren - Verstanden

Im Rahmen der jährlichen Woche des Gedenkens zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus liest Esther Bejarano in der Alten Fabrik des Museums der Arbeit aus ihren Erinnerungen. Sie überlebte Auschwitz als Musikerin im weiblichen Häftlingsorchester, dem "Mädchenorchester von Auschwitz". 

Thomas Zürn hat den gestiefelten Kater für das klassische Marionettentheater inszeniert und gemeinsam mit Diana Skoda in Szene gesetzt. Sie präsentieren mit ihren kunstvoll gestalteten Marionetten das bekannte Volksmärchen in einer ursprünglichen, komödiantischen und zeitlosen Form.

Regelmäßig wird der Nachbau des Eidophusikons im Altonaer Museum vorgeführt. 

Unsere Kuratorin führt Sie durch die Sonderausstellung “Schöner Wohnen in Altona. Stadtentwicklung im 20. und 21. Jahrhundert”. 

Experimente

Jeden ersten Sonnabend im Monat bietet faszinationtechnik verschiedene Experimentierangebote im Museum der Arbeit an.

Thomas Zürn hat den gestiefelten Kater für das klassische Marionettentheater inszeniert und gemeinsam mit Diana Skoda in Szene gesetzt. Sie präsentieren mit ihren kunstvoll gestalteten Marionetten das bekannte Volksmärchen in einer ursprünglichen, komödiantischen und zeitlosen Form.

Die Kontorangestellte

Szenische Führung mit Buchhalterin Therese Janning

Vorführung der Hamburger Bilderuhr

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht ein einzigartiges Museumsobjekt: die Hamburger Bilderuhr mit beweglichem Alsterpanorama. 

HÖR MAL! Musik im Museum

Hamburg war in der Barockzeit ein bedeutendes Zentrum der Musikwelt und Hochburg des Orgelbaus. Das Museum für Hamburgische Geschichte widmet sich der Rolle Hamburgs als Musikstadt anhand verschiedener Objekte der Dauerausstellung, aber auch im Rahmen von musikalischen Veranstaltungen, und macht diese Zeit auf anschauliche Art erlebbar. 

Regelmäßig wird der Nachbau des Eidophusikons im Altonaer Museum vorgeführt. 

Prof. Bernhard Winking gehört zu den renommiertesten Architekten Deutschlands. Er thematisiert in seinem Vortrag die dänische Architektur der Gegenwart aus norddeutscher Sicht. 

In der Gruppe „Smyki Altona“ wird die polnische Sprache und Kultur gefördert. Alle Eltern und Kinder von 0 bis 3 Jahren und deren Geschwister, die Lust haben zu singen, zu spielen und Bilderbücher auf polnisch anzuschauen sind herzlich willkommen!

Ringvorlesung - Andocken 17

Im zweiten Teil der Vorlesungsreihe leuchten Historikerinnen und Historiker das epochale Drama der Novemberrevolution von 1918/19 für Hamburg und Norddeutschland in einzelnen Aspekten aus, die zum Teil noch sehr jungen Forschungen entstammen. 

Ein magischer, geruchsintensiver Ort: Was die Apotheke früher einmal war, führt die prachtvolle Lauenburger Raths-Apotheke aus dem 18. Jahrhundert vor Augen und Nase. Ausgangspunkt der Dokumentation ist der letzte Zustand, lediglich einzelne Bereiche wurden behutsam rekonstruiert. Die Offizin (der Verkaufs– und Arbeitsraum), die Materialkammer, die Kräuterkammer und das Labor sollen fachkundigen Besuchern durch Führungen und Vorführungen näher gebracht werden, so dass nicht mehr angewandte und vermittelte Techniken eines Berufsstandes bewahrt werden können.

Wie vereinbar ist Wohnen und Mobilität? In drei Kurzvorträgen werden Impulse gegeben, anschließend ist Zeit für eine Publikumsdiskussion. 

Wir lassen Katzen tanzen und Äpfel vom Himmel fallen. Wir geben euch alles mit, damit ihr eigene Spiele am Computer programmieren könnt. Neugierig geworden? Dann meldet euch an, die Plätze sind begrenzt.

Regelmäßig wird der Nachbau des Eidophusikons im Altonaer Museum vorgeführt. 

Unter fachkundiger Anleitung bauen Kinder kleine Häuschen oder Möbelstücke aus Holz. 

Der Gesang einer kleinen unscheinbaren Nachtigall rührt den großen Kaiser von China zu Tränen, und er wünscht sich, dass der kleine Vogel für immer bei ihm bleibt. Doch die Begeisterung über ein Geschenk, eine künstliche Nachtigall, einen prächtigen, über und über mit Gold und Edelsteinen verzierten Automaten, lässt den Kaiser die echte Nachtigall bald schon vergessen. Derart gekränkt verlässt sie den Kaiser.

Regelmäßig wird der Nachbau des Eidophusikons im Altonaer Museum vorgeführt. 

Der Gesang einer kleinen unscheinbaren Nachtigall rührt den großen Kaiser von China zu Tränen, und er wünscht sich, dass der kleine Vogel für immer bei ihm bleibt. Doch die Begeisterung über ein Geschenk, eine künstliche Nachtigall, einen prächtigen, über und über mit Gold und Edelsteinen verzierten Automaten, lässt den Kaiser die echte Nachtigall bald schon vergessen. Derart gekränkt verlässt sie den Kaiser.

Regelmäßig ist das Märchenforum zu Gast im Altonaer Museum. Dann entführen die Märchenerzähler/-innen in andere Welten und regen die Fantasie an. 

Muttersprachler, von türksich bis russisch, erklären Sprichworte in ihrer Sprache.

Schöner Wohnen in Altona? Diese Frage stellte sich Besuchern der Familie Riehm meist gar nicht erst. Sie fragten vielmehr eher „Wie kann man hier bloß wohnen?“

Besondersmarkt

Rund 80 Aussteller bieten auf 2 Etagen in der alten Gummiwaren Fabrik des Museums der Arbeit besondersschöne besondersleckere Produkte an.

In der Gruppe „Smyki Altona“ wird die polnische Sprache und Kultur gefördert. Alle Eltern und Kinder von 0 bis 3 Jahren und deren Geschwister, die Lust haben zu singen, zu spielen und Bilderbücher auf polnisch anzuschauen sind herzlich willkommen!

Der Themenabend wird Fragen der Ausstellung aufgreifen: Werden wir (durch KI) in einer gerechteren Gesellschaft leben? Werden wir arbeiten oder übernehmen Maschinen das? Was macht Science Fiction eigentlich aus?

Das Kuratorenteam zeigt im Rahmen der Kuratorenführung wichtige Aspekte und Ereignisse der Revolution 1918/19 auf, diese stehen nicht nur am Anfang der modernen demokratischen Ordnung des Stadtstaates, sondern ist zugleich einer der frühen historischen Umbrüche des 20. Jahrhunderts in Hamburg.

Ringvorlesung - Andocken 17

Im zweiten Teil der Vorlesungsreihe leuchten Historikerinnen und Historiker das epochale Drama der Novemberrevolution von 1918/19 für Hamburg und Norddeutschland in einzelnen Aspekten aus, die zum Teil noch sehr jungen Forschungen entstammen. 

Ein magischer, geruchsintensiver Ort: Was die Apotheke früher einmal war, führt die prachtvolle Lauenburger Raths-Apotheke aus dem 18. Jahrhundert vor Augen und Nase. Ausgangspunkt der Dokumentation ist der letzte Zustand, lediglich einzelne Bereiche wurden behutsam rekonstruiert. Die Offizin (der Verkaufs– und Arbeitsraum), die Materialkammer, die Kräuterkammer und das Labor sollen fachkundigen Besuchern durch Führungen und Vorführungen näher gebracht werden, so dass nicht mehr angewandte und vermittelte Techniken eines Berufsstandes bewahrt werden können.

Die Trauer über den Verlust des Alten, des Gewohnten scheint dem Menschen immanent zu sein. Klagen über die Verödung der Innenstadt werden seit 1960 geführt. 

Regelmäßig wird der Nachbau des Eidophusikons im Altonaer Museum vorgeführt. 

Get-together for refugees and people from Hamburg with a short guided tour through the Hamburg Museum. In English with Arabic translation.

Aktionstag Stadtbauer

Beim Aktionstag Stadtbauer haben Familien die Gelegenheit, aus großen Kartons mit Pinsel und Farbe ein ganz eigenes Wunschaus zu gestalten.

Der Gesang einer kleinen unscheinbaren Nachtigall rührt den großen Kaiser von China zu Tränen, und er wünscht sich, dass der kleine Vogel für immer bei ihm bleibt. Doch die Begeisterung über ein Geschenk, eine künstliche Nachtigall, einen prächtigen, über und über mit Gold und Edelsteinen verzierten Automaten, lässt den Kaiser die echte Nachtigall bald schon vergessen. Derart gekränkt verlässt sie den Kaiser.

Wer Schönes & Schräges, Traditionelles und Experimentelles, Erschwingliches und Exklusives auf Papier sucht, wird bei der mittlerweile 14. BuchDruckKunst sicherlich fündig. 

Leider muss diese Veranstaltung verschoben werden und wird nicht am 16. Februar stattfinden! 

Regelmäßig wird der Nachbau des Eidophusikons im Altonaer Museum vorgeführt. 

Der Gesang einer kleinen unscheinbaren Nachtigall rührt den großen Kaiser von China zu Tränen, und er wünscht sich, dass der kleine Vogel für immer bei ihm bleibt. Doch die Begeisterung über ein Geschenk, eine künstliche Nachtigall, einen prächtigen, über und über mit Gold und Edelsteinen verzierten Automaten, lässt den Kaiser die echte Nachtigall bald schon vergessen. Derart gekränkt verlässt sie den Kaiser.

Wer Schönes & Schräges, Traditionelles und Experimentelles, Erschwingliches und Exklusives auf Papier sucht, wird bei der mittlerweile 14. BuchDruckKunst sicherlich fündig. 

Bauklötzestaunen ist angesagt und Lichtaufgehen garantiert in der kunterbunten Mitmach- und Mitdenk-Ausstellung, die zu erleben ist. Thema sind Spric...
Schon heute übernehmen Künstliche Intelligenzen und Roboter Tätigkeiten, die noch vor kurzem den Menschen vorbehalten waren: Sie reparieren unsere ...
SonntagskinderMalen, drucken, modellieren, bauen, experimentieren und dabei lernen – das sind die Sonntagskinder. Und während sich die Kleineren kr...
Familienführung “Was? Wie? Wo? Ach so!” Spannende Entdeckungstouren für Kinder ab 5 Jahren und ihre Familien durch Hamburgs GeschichteGemeins...

Satz und Druck

Bleisatz und Buchdruck im Wandel der Zeit In der Buchdruckwerkstatt lüften Mitarbeiter des Museums oder ehemalige Setzer und Drucker die Geheimniss...
Die Führung zu wechselnden Themen bietet spannende Einblicke in die Stadtentwicklung, den Hafen, Alltag und Kultur in Hamburg. Aufwendige Modelle, gr...

Großstadt-Collage! - geschnitten, geklebt und gemalt

Sonntagskinder Malen, drucken, modellieren, bauen, experimentieren und dabei lernen – das sind die Sonntagskinder. Und während sich die Kleineren k...
Familienführung Sonntags sind Kinder und Erwachsene eingeladen, die Geschichte des Jenisch Hauses vom Senatorenlandsitz bis zum Museum zu erkunden. ...
Altona verändert sich. Ende 2017 wurden die ersten Wohnungen in der neuen „Mitte Altona“ bezogen. Weitere Neubauquartiere wie das „Holsten-Quar...
Klassisch dänisch. Norddeutsche Baukultur seit 1790.Das bauliche Kulturerbe des dänischen Klassizismus in Altona, Holstein und Schleswig steht im Mi...

Holzletternfräse

Die Holzletternfräse An der historischen Holzletternfräse aus der Sammlung der Firma GEDI Schriften von den Gebrüdern Diller aus Bamberg wird di...
Die Revolution von 1918/19 markiert eines der wichtigsten Ereignisse in der Geschichte Hamburgs. Sie steht nicht nur am Anfang der modernen demokratis...

In der Gruppe „Smyki Altona“ wird die polnische Sprache und Kultur gefördert. Alle Eltern und Kinder von 0 bis 3 Jahren und deren Geschwister, die Lust haben zu singen, zu spielen und Bilderbücher auf polnisch anzuschauen sind herzlich willkommen!

Was ist die Rolle des Gesetzgebers bei der Regulierung von KI?

Die Monotype

Die Monotype Die Monotype galt als Königin unter den Setzmaschinen. Das hochkomplexe System aus druckluftbasierter Lochstreifensteuerung und höc...
Offene Werkstatt: Buchbinden Besucher erfahren hier, wie sie ihr altes Lieblingsbuch retten können, oder bekommen Unterstützung bei der Planung eig...
Offene Werkstatt: BuchdruckDie Offene Werkstatt hat eine lange Tradition und ist besonders beliebt bei allen, die das Museum bei der Arbeit erleben wo...
Offene Werkstatt: Steindruck Der Steindruck oder die Lithografie ist als Vorgänger des Offsetdrucks enger mit der modernen Drucktechnik verknüpft, ...
Offene Werkstatt Radierung Wer keine Angst vor schmutzigen Fingern hat, kann unter fachkundiger Anleitung selbst ausprobieren, was sich hinter den Be...

Ringvorlesung - Andocken 17

Im zweiten Teil der Vorlesungsreihe leuchten Historikerinnen und Historiker das epochale Drama der Novemberrevolution von 1918/19 für Hamburg und Norddeutschland in einzelnen Aspekten aus, die zum Teil noch sehr jungen Forschungen entstammen. 

Ein magischer, geruchsintensiver Ort: Was die Apotheke früher einmal war, führt die prachtvolle Lauenburger Raths-Apotheke aus dem 18. Jahrhundert vor Augen und Nase. Ausgangspunkt der Dokumentation ist der letzte Zustand, lediglich einzelne Bereiche wurden behutsam rekonstruiert. Die Offizin (der Verkaufs– und Arbeitsraum), die Materialkammer, die Kräuterkammer und das Labor sollen fachkundigen Besuchern durch Führungen und Vorführungen näher gebracht werden, so dass nicht mehr angewandte und vermittelte Techniken eines Berufsstandes bewahrt werden können.

Die Monotype

Die Monotype Die Monotype galt als Königin unter den Setzmaschinen. Das hochkomplexe System aus druckluftbasierter Lochstreifensteuerung und höc...
MITTWOCHSKINDER – Vorführungen für KinderNägel mit Köpfen in der Metallwerkstatt Mit der Drahtstiftpresse werden ganz kleine Nägel zum Mitnehme...

Hamburg nach Fünf

Die Lesung dieses Abends steht ganz im Zeichen der Revolution von 1918/19. Nach einer Führung durch die Sonderausstellung leuchten literarische Texte die Hintergründe und Wahrnehmungen dieser Ereignisse aus und machen den dramatischen Weg in die Revolution nachvollziehbar. 

In einem Roundtable-Gespräch möchte der BDA Hamburg (Bund Deutscher Architekten und Architektinnen) über Qualitätsvorstellungen für das zukünftige Wohnen sprechen. 

30 Minuten führen unsere Kuratoren durch die Sonderausstellung. Lernen Sie die Geschichte der Revolution 1918/19 im Kurzformat kennen. 

Holzletternfräse

Die Holzletternfräse An der historischen Holzletternfräse aus der Sammlung der Firma GEDI Schriften von den Gebrüdern Diller aus Bamberg wird di...
„Fett, Wasser und Stein“: Von der Lithografie zum Offsetdruck Alois Senefelders (1771 – 1834) Erfindung der Lithografie war eine der größten ...

Seien Sie dabei, wenn es zwei Tage lang um klassischen Genuss und frische Ideen rund um die edlen schwarzen Bohnen geht.

Der Gesang einer kleinen unscheinbaren Nachtigall rührt den großen Kaiser von China zu Tränen, und er wünscht sich, dass der kleine Vogel für immer bei ihm bleibt. Doch die Begeisterung über ein Geschenk, eine künstliche Nachtigall, einen prächtigen, über und über mit Gold und Edelsteinen verzierten Automaten, lässt den Kaiser die echte Nachtigall bald schon vergessen. Derart gekränkt verlässt sie den Kaiser.

Regelmäßig wird der Nachbau des Eidophusikons im Altonaer Museum vorgeführt. 

Tinkerpiano

Lasst uns coden! Wir wollen kleine Calliope-Platinen in ein Piano verwandeln. Dazu braucht es nur einen Laptop, ein bisschen Alufolie und natürlich Bananen… Bananen? Jawohl! Neugierig geworden? Dann meldet euch schnell an für diesen spannenden Workshop!  

Familienführung “Was? Wie? Wo? Ach so!” Spannende Entdeckungstouren für Kinder ab 5 Jahren und ihre Familien durch Hamburgs GeschichteGemeins...

Satz und Druck

Bleisatz und Buchdruck im Wandel der Zeit In der Buchdruckwerkstatt lüften Mitarbeiter des Museums oder ehemalige Setzer und Drucker die Geheimniss...
Die Führung zu wechselnden Themen bietet spannende Einblicke in die Stadtentwicklung, den Hafen, Alltag und Kultur in Hamburg. Aufwendige Modelle, gr...

Die Linotype

Die Linotype war die erste funktionsfähige mechanische Setzmaschine. Ihre Einführung 1886 bei der "New York Tribune" revolutionierte die Druckindust...
Die Revolution von 1918/19 markiert eines der wichtigsten Ereignisse in der Geschichte Hamburgs. Sie steht nicht nur am Anfang der modernen demokratis...

Revolution!?

Im Rahmen der Sonderausstellung "Revolution! Revolution? Hamburg 1918-1919" präsentiert das Hamburger Theater Axensprung ein Schauspiel, das sich mit den historischen Ereignissen von Oktober 1918 bis Sommer 1919 auseinandersetzt. 

Der Gesang einer kleinen unscheinbaren Nachtigall rührt den großen Kaiser von China zu Tränen, und er wünscht sich, dass der kleine Vogel für immer bei ihm bleibt. Doch die Begeisterung über ein Geschenk, eine künstliche Nachtigall, einen prächtigen, über und über mit Gold und Edelsteinen verzierten Automaten, lässt den Kaiser die echte Nachtigall bald schon vergessen. Derart gekränkt verlässt sie den Kaiser.

Seien Sie dabei, wenn es zwei Tage lang um klassischen Genuss und frische Ideen rund um die edlen schwarzen Bohnen geht.

Auf spielerisch-humorvolle Weise nähern sich Besucher der Erfindung alternativer Transportmittel. 

Regelmäßig wird der Nachbau des Eidophusikons im Altonaer Museum vorgeführt. 

Bauklötzestaunen ist angesagt und Lichtaufgehen garantiert in der kunterbunten Mitmach- und Mitdenk-Ausstellung, die zu erleben ist. Thema sind Spric...
Schon heute übernehmen Künstliche Intelligenzen und Roboter Tätigkeiten, die noch vor kurzem den Menschen vorbehalten waren: Sie reparieren unsere ...
Familienführung “Was? Wie? Wo? Ach so!” Spannende Entdeckungstouren für Kinder ab 5 Jahren und ihre Familien durch Hamburgs GeschichteGemeins...
SonntagskinderMalen, drucken, modellieren, bauen, experimentieren und dabei lernen – das sind die Sonntagskinder. Und während sich die Kleineren kr...

Satz und Druck

Bleisatz und Buchdruck im Wandel der Zeit In der Buchdruckwerkstatt lüften Mitarbeiter des Museums oder ehemalige Setzer und Drucker die Geheimniss...
Stanzen, Prägen, Emaillieren in der Metallwerkstatt In der ersten Presse stanzen die Kinder eine kleine Scheibe aus Kupferblech. An der zweiten P...
Die Führung zu wechselnden Themen bietet spannende Einblicke in die Stadtentwicklung, den Hafen, Alltag und Kultur in Hamburg. Aufwendige Modelle, gr...

Wind- und Wasserräder - selbst gebaut

Sonntagskinder Malen, drucken, modellieren, bauen, experimentieren und dabei lernen – das sind die Sonntagskinder. Und während sich die Kleineren k...
Familienführung Sonntags sind Kinder und Erwachsene eingeladen, die Geschichte des Jenisch Hauses vom Senatorenlandsitz bis zum Museum zu erkunden. ...
Altona verändert sich. Ende 2017 wurden die ersten Wohnungen in der neuen „Mitte Altona“ bezogen. Weitere Neubauquartiere wie das „Holsten-Quar...
Klassisch dänisch. Norddeutsche Baukultur seit 1790.Das bauliche Kulturerbe des dänischen Klassizismus in Altona, Holstein und Schleswig steht im Mi...

Die Linotype

Die Linotype war die erste funktionsfähige mechanische Setzmaschine. Ihre Einführung 1886 bei der "New York Tribune" revolutionierte die Druckindust...
Die Revolution von 1918/19 markiert eines der wichtigsten Ereignisse in der Geschichte Hamburgs. Sie steht nicht nur am Anfang der modernen demokratis...

Das genuin Menschliche

Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Siebenhaar, Liat Grayver, Dennis Rudolph, Dr. Julia Schneider und Eric Eitel über Künstliche Intelligenz und Kreativität

In der Gruppe „Smyki Altona“ wird die polnische Sprache und Kultur gefördert. Alle Eltern und Kinder von 0 bis 3 Jahren und deren Geschwister, die Lust haben zu singen, zu spielen und Bilderbücher auf polnisch anzuschauen sind herzlich willkommen!

Die Monotype

Die Monotype Die Monotype galt als Königin unter den Setzmaschinen. Das hochkomplexe System aus druckluftbasierter Lochstreifensteuerung und höc...
Offene Werkstatt: Buchbinden Besucher erfahren hier, wie sie ihr altes Lieblingsbuch retten können, oder bekommen Unterstützung bei der Planung eig...
Offene Werkstatt Radierung Wer keine Angst vor schmutzigen Fingern hat, kann unter fachkundiger Anleitung selbst ausprobieren, was sich hinter den Be...
Offene Werkstatt: Steindruck Der Steindruck oder die Lithografie ist als Vorgänger des Offsetdrucks enger mit der modernen Drucktechnik verknüpft, ...
Offene Werkstatt: BuchdruckDie Offene Werkstatt hat eine lange Tradition und ist besonders beliebt bei allen, die das Museum bei der Arbeit erleben wo...

Ein magischer, geruchsintensiver Ort: Was die Apotheke früher einmal war, führt die prachtvolle Lauenburger Raths-Apotheke aus dem 18. Jahrhundert vor Augen und Nase. Ausgangspunkt der Dokumentation ist der letzte Zustand, lediglich einzelne Bereiche wurden behutsam rekonstruiert. Die Offizin (der Verkaufs– und Arbeitsraum), die Materialkammer, die Kräuterkammer und das Labor sollen fachkundigen Besuchern durch Führungen und Vorführungen näher gebracht werden, so dass nicht mehr angewandte und vermittelte Techniken eines Berufsstandes bewahrt werden können.

Social Media Week 2019

Das Altonaer Museum ist bereits zum zweiten Mal Austragungsort der Social Media Week. Die Digitalkonferenz vereint Professionals aus Marketing, Medien und Technologie aus mehr als 50 Ländern.

Die Linotype

Linotype Der Maschinensatz revolutionierte vor etwas mehr als 100 Jahren die Arbeit im grafischen Gewerbe, und entfachte eine kontroverse über ...
Säulen mit Meeresgetier, Fischfang auf Augenhöhe – schon gleich zu Beginn des gemeinsamen Rundgangs zeigt sich die Kulturgeschichte des norddeutsc...
MITTWOCHSKINDER – Vorführungen für KinderNägel mit Köpfen in der Metallwerkstatt Mit der Drahtstiftpresse werden ganz kleine Nägel zum Mitnehme...

Social Media Week 2019

Das Altonaer Museum ist bereits zum zweiten Mal Austragungsort der Social Media Week. Die Digitalkonferenz vereint Professionals aus Marketing, Medien und Technologie aus mehr als 50 Ländern.

Holzletternfräse

Die Holzletternfräse An der historischen Holzletternfräse aus der Sammlung der Firma GEDI Schriften von den Gebrüdern Diller aus Bamberg wird di...