Wir verwenden Cookies um die Seiten auf der Basis unseres berechtigten Interesses für Sie funktional und sicher zu gestalten und in anonymisierter Form Daten über die Nutzung unserer Seiten zu erhalten. Bitte finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Daten, zu welchem Zweck, wie lange etc. erhoben und verarbeitet werden in unserer Datenschutzerklärung. Dort finden Sie auch Hinweise darauf, wie Sie den Einsatz von Cookies verhindern können. - Mehr Erfahren - Verstanden
Museum der Arbeit | 08.09.2019 Beginn: 10:00 Uhr

Tag des offenen Denkmals

Die New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie in Barmbek

Rundgang auf dem Gelände

Das ehemalige Fabrikgelände der New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie von 1871, in dem heute das Museum der Arbeit zu Hause ist, veranschaulicht wie kein anderer Standort die Industrialisierung Hamburgs. Im Zweiten Weltkrieg wurden die Fabrikanlagen in wesentlichen Teilen zerstört. In den 1950er Jahren verlegte die NYH ihren Sitz ganz nach Harburg und einige Gebäudeteile wurden abgerissen. Vor der Umnutzung zum Museum verblieb eine Industrieruine mit Teilen der „Alten Fabrik“ von 1871, dem Torhaus, der Zinnschmelze, dem Kesselhaus und der „Neuen Fabrik“ von 1908.  

Treffpunkt: vor dem Museumseingang


Über den Tag des offenen Denkmals:

Unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ findet vom 6. bis 8. September 2019 der Tag des offenen Denkmals in Hamburg statt. Der Tag des offenen Denkmals bietet Gelegenheit, diese Spuren zu entdecken und an vielen gebauten Beispielen die Entwicklungslinien von der Moderne der 1920er-Jahre über die Nachkriegsmoderne der Wiederaufbauzeit, die Spät- und Postmoderne bis in die jüngste Vergangenheit zu erleben. Das vielfältige Programm aus Rundgängen, Vorträgen Kultur- und Familienangeboten hat die Hamburger Denkmäler im Fokus.

Categories: Default Category