Museum der Arbeit | 15.03.2020 Beginn: 10:00 - 18:00 Uhr

ENTFÄLLT: Tag der Druckkunst 2020

+++ Entfällt +++

Vor dem Hintergrund der auch in Hamburg aufgetretenen Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus wird nur kein Programm angeboten werden. 

Wir bitten um Ihr Verständnis. 


Am 15. März 2018 wurden die traditionellen Drucktechniken in das Bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO-Kommission aufgenommen. Ein Tag zum Feiern! Daher findet nun zwei Jahre später der dritte Tag der Druckkunst statt. In einer Vielzahl von Veranstaltungen wird rund um diesen Tag bundesweit bis hin ins benachbarte europäische Ausland eindrucksvoll bewiesen, wie lebendig dieses Kulturerbe ist!

Das Programm im Museum der Arbeit:

10:30 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr

Vorführungen mit Wolfgang Werkmeister und Dr. Peter Danylow an der Werkmeister-Presse

Der 1941 geborene Wolfgang Werkmeister druckte seine erste Radierung mit einundzwanzig Jahren. Sein zeichnerisches Talent wurde schnell offensichtlich, doch sehr bald entdeckte er die Radierung als Hauptausdrucksform. Werkmeisters Bildthemen stammten von Anfang an aus der wahrgenommenen Realität der ihn umgebenden Welt. Die Radierung als grafisches Medium verlangt Entscheidungen, nachträgliche Korrekturen sind schwierig, verbleiben im Ungefähren erlaubt die Technik kaum. Bereits im ersten Jahr, in dem er sich mit ihr beschäftigte, beherrschte er ihr Handwerk und ihre Technik perfekt. Werkmeister erwies sich als ein Naturtalent des Radierens. Am Tag der Druckkunst haben die Besucherinnen und Besucher Gelegenheit, Wolfgang Werkmeister beim Drucken zu erleben und mit ihm und Dr. Peter Danylow ins Gespräch zu kommen.

Präsentation der Ausstellung

zum Buchprojekt "Wir machen Druck" Wir machen Druck!, Ausstellung vom 9. März — 30. Juni 2020 – Druckaktionen mit beteiligten Künstler*innen

10:00 - 18:00 Uhr

Offene Druckwerkstätten

Lithografie und Steindruck an Reiberpressen - Vorführung der Steindruckschnellpresse - Radierung und manueller Tiefdruck - Bleisatz und Buchdruck im Wandel der Zeit - Vorführung des Heidelberger Tiegels und des Heidelberger Zylinders - Linotype und Monotype: Setzmaschinen in Funktion - Die Holzletternfräse - Letternguss – Handbuchbinderei

Categories: Default Category