Wir verwenden Cookies um die Seiten auf der Basis unseres berechtigten Interesses für Sie funktional und sicher zu gestalten und in anonymisierter Form Daten über die Nutzung unserer Seiten zu erhalten. Bitte finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Daten, zu welchem Zweck, wie lange etc. erhoben und verarbeitet werden in unserer Datenschutzerklärung. Dort finden Sie auch Hinweise darauf, wie Sie den Einsatz von Cookies verhindern können. - Mehr Erfahren - Verstanden

Stellenangebote der Stiftung Historische Museen Hamburg

IT-Sachbearbeiter/in

Die Historischen Museen Hamburg, Stiftung des öffentlichen Rechts, sind eine der größten stadt- und regionalgeschichtlichen musealen Einrichtungen Europas. Zur Stiftung gehören die Haupthäuser Museum für Hamburgische Geschichte, das Altonaer Museum und das Museum der Arbeit mit ihren jeweiligen Außenstellen.

Als Dienstleister für 30 Hamburger Museen ist der Museumsdienst Hamburg an der Schnittstelle von Museen zur Öffentlichkeit. Er vermittelt und verwaltet Gruppenangebote wie z.B. Führungen für Erwachsene und Schulklassen und Kindergeburtstage, bietet D

Der Museumsdienst Hamburg sucht im Rahmen des Projektes des Museumsdienstes Hamburg „Maßnahmen zur Förderung inklusiver Projekte und Teilhabe in Hamburger Museen“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine bzw. einen eine/n IT-Sachbearbeiter/in (w/m/d, befristet für 20 Monate) in Teilzeit (50%).


Folgende Tätigkeiten erwarten Sie:

  • Inhaltliche und funktionale Optimierung der webbasierten Software go~mus im Sinne der Rahmenbedingungen des Museumsdienstes sowie projektspezifischer Anforderungen in Absprache mit der Projektleitung
  • Unterstützung bei der Erstellung einer inklusiven Website des Museumsdienstes sowie barrierearmen Buchbarkeit von inklusiven Angebotsformaten
  • Betreuung des Buchungsprogrammes go~mus inkl. Fehleranalyse und Testphasen
  • Eingabe von Veranstaltungen ins Buchungssystem
  • Disposition von freiberuflichen Mitarbeiter/innen für Formate der Inklusion
  • Versand von Newslettern/Mailings/Versandaktionen in Absprache mit Projektteam
  • Durchführung von Nutzertests bezüglich Anwendbarkeit zur Kontrolle
  • Erstellen von statistischen Auswertungen
  • Datenanalyse und –management

 

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH) / Bachelor) in der Studienrichtung Informationswissenschaften, Informatik, Betriebswirtschaft oder in einer vergleichbaren Fachrichtung oder Seiteneinsteiger mit geistes-, sozial- oder kulturwissenschaftlichen Hochschulstudium und vergleichbaren informationswissenschaftlichen Kenntnissen
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrung in der Anwendung von PC-Programmen (MSOffice, Buchungs- und Veranstaltungssoftware, Content-Management- und MailingSysteme)
  • Berufliche Erfahrungen und Sicherheit in der Arbeit mit komplexen Datenbanken
  • Analytisches Denkvermögen, strukturierte Arbeitsweise, Organisationsvermögen und gutes Zeitmanagement – auch bei komplexen Aufgabenstellungen
  • gutes sprachliches Ausdrucksvermögen
  • Wünschenswert sind: Sprachkenntnisse Englisch (in Wort und Schrift), Leichter Sprache sowie Erfahrungen im Kultur-/Museumsbereich

 

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit freundlichem, sicherem und verbindlichem Auftreten. Es bedarf eines gut strukturierten Organisationsvermögens, Zeitmanagements, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit.

 

Wir bieten:

  • eine Vergütung gemäß Entgeltgruppe EG 9a TV-AVH
  • eine vielseitige und interessante Aufgabe
  • Arbeit in einem engagierten und motivierten Team

 

Ihre Bewerbungsunterlagen schicken Sie bis zum 12.09.2019 an: Stiftung Historische Museen Hamburg Verwaltungsdirektor Marc von Itter Holstenwall 24 20355 Hamburg oder gern auch digital (in einer pdf-Datei):bewerbung@shmh.de

 

Stellenausschreibung als PDF

Verwaltungsmitarbeiter/in

Die Historischen Museen Hamburg, Stiftung des öffentlichen Rechts, sind eine der größten stadt- und regionalgeschichtlichen musealen Einrichtungen Europas. Zur Stiftung gehören die Haupthäuser Museum für Hamburgische Geschichte, das Altonaer Museum und das Museum der Arbeit mit ihren jeweiligen Außenstellen.

Als Dienstleister für 30 Hamburger Museen ist der Museumsdienst Hamburg an der Schnittstelle von Museen zur Öffentlichkeit. Er vermittelt und verwaltet Gruppenangebote wie z.B. Führungen für Erwachsene und Schulklassen und Kindergeburtstage, bietet Dienstleistungen im IT-Bereich an und initiiert und organisiert häuserübergreifende Projekte in den Hamburger Museen wie die Lange Nacht der Museen.

Der Museumsdienst Hamburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine bzw. einen Verwaltungsmitarbeiter/in (w/m/d, Elternzeitvertretung) in Teilzeit (80%).


Folgende Tätigkeiten erwarten Sie:

  • Büro- und Verwaltungsaufgaben (Sachbearbeitung Rechnungen, Verträge, Projektabrechnungen, Datenpflege im Buchungssystem, Ablage Koordination von Terminen)
  • allgemeine Verwaltungsaufgaben (z.B. Einholen von Angeboten, Materialbeschaffung)
  • Rechnungsbearbeitung
  • Abrechnungen für angeschlossene Museen
  • Bearbeitung Honorare Guides
  • Kommunikation mit Mitarbeiter*innen aus Museen, freien Mitarbeiter*innen
  • Mitarbeit und Unterstützung im telefonischen Buchungsdienst
  • Bearbeiten von E-Mail-Anfragen

Ihr Profil:

  • Möglichst eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder Erfahrung in Büroarbeit
  • PC-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook, CMS, Powerpoint)
  • Erfahrungen im Rechnungswesen
  • Kenntnisse und Erfahrungen aus dem Museumsbereich sind wünschenswert aber nicht Voraussetzung

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit freundlichem, sicherem und verbindlichem Auftreten. Es bedarf eines guten Organisationsvermögens, Zeitmanagements, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit. Strukturierte Arbeitsabläufe sind für Sie selbstverständlich. Berufsanfänger/innen und – rückkehrer/innen sind sehr willkommen.

Wir bieten:

  • Elternzeitvertretung bis 31.12.2020 d.h. bis zur Rückkehr der Stelleninhaberin
  • Vergütung nach EG 6 TV-AVH
  • Eine vielseitige und interessante Aufgabe
  • Arbeiten in einem engagierten und motivierten Team

Ihre Bewerbungsunterlagen schicken Siebis zum 12.9.2019 an:

Stiftung Historische Museen Hamburg

Verwaltungsdirektor Marc von Itter

Holstenwall 24 20355 Hamburg

oder gern auch digital (in einer pdf-Datei): bewerbung@shmh.de

Stellenausschreibung als PDF

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

Die Stiftung Historische Museen Hamburg ist eine Stiftung öffentlichen Rechts und eine der größten stadt- und regionalgeschichtlichen musealen Einrichtungen Europas. Zur Stiftung gehören die Haupthäuser Museum für Hamburgische Geschichte, das Altonaer Museum und das Museum der Arbeit mit ihren jeweiligen Außenstellen. Das Projekt „Deutsches Hafenmuseum“ ist eines der herausragenden Museumsprojekte der Gegenwart und widmet sich der Aufgabe, Häfen in ihren bedeutenden globalen, ökonomischen und soziokulturellen Zusammenhang zu rücken. Es soll künftig die (Aus)Wirkungen dieser Knotenpunkte an Besucherinnen und Besucher vermitteln. Das derzeit noch in der Gestaltung befindliche Museum wird künftig von zwei Standorten aus („Schuppen 50“ und einem Neubau im Hafenareal) als kultureller Ort für aktuelle Diskurse in die Stadtgesellschaft und in internationale Kontexte wirken. Das Segelfrachtschiff PEKING, Baujahr 1911, wird das neue Leitobjekt, das 2020 als erster Schritt für die Sichtbarkeit des neuen Museums der Hamburger Öffentlichkeit übergeben wird. Die Stiftung Historische Museen Hamburg suchtzum 1. Oktober 2019 oder später zur Unterstützung der Projektleitung beim „Deutschen Hafenmuseum“ eine

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ einen Wissenschaftlichen Mitarbeiter

(w/m/d) in Vollzeit für zunächst 2 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach EG 13TV-AVH.

Gesucht wird eine offene, anpackende und konzeptionsstarke Persönlichkeit mit ganzheitlichem Blick, einem hohen Maß an Pioniergeist und Innovationsbereitschaft. Die Position bietet die Möglichkeit, im vertrauensvollen Austausch mit der Projektleitung die Institution Museum neu zu denken, zu gestalten und inhaltliche Schwerpunkte zum Thema der internationalen Verflechtung und der vielfältigen Austauschprozesse, die im Hafen sichtbar werden, zu setzen.

Ihre Aufgaben:

  • Koordination und Mitarbeit bei der Konkretisierung der inhaltlichen Schwerpunkte des Projekts „Deutsches Hafenmuseum“
  • Entwicklung innovativer Konzepte für die Inszenierung und Darstellung der Globalisierung in Ausstellungen und durch andere Formate
  • Wissenschaftliche Recherche und Konzeption von Darstellungen globaler Netzwerke unter Berücksichtigung des Leitobjekts PEKING
  • Erstellung von projektbegleitenden wissenschaftlichen Dokumentationen und Evaluationen
  • Kontrolle des Zeit-, Arbeits- und Kostenplans • Ideenfindung und Pflege von Plattformen für Beteiligungsangebote und Kooperationen mit Partnern in Hamburg, Deutschland und international
  • Assistenz für die Projektleitung: Vor- und Nachbereiten (formal und inhaltlich) der Sitzungsunterlagen, Protokollführung und Terminplanung sowie Begleiten von Fach- und Gremiensitzungen
  • Inhaltliche Recherche für Vorträge und Reden, Erarbeitung von Vorlagen und Konzepten

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in den Bereichen Kulturmanagement, Geisteswissenschaften, Kulturwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einer Kulturinstitution, idealerweise mit einschlägigen Erfahrungen in der Neukonzeption von Sammlungen
  • Kenntnisse im Bereich Hafengeschichte/ -wirtschaft sind von Vorteil
  • Fundierte Kenntnisse im Projektmanagement sowie ausgeprägte analytische und strategische Denkweise, Organisationsgeschick sowie Fähigkeit zum professionellen Schnittstellenmanagement
  • Fähigkeit zum interdisziplinären Denken, Urteils- und Durchsetzungsvermögen
  • Gespür für gesellschaftliche Entwicklungen und Fähigkeit zur Aktivierung unterschiedlicher Interessensgruppen, Teamfähigkeit
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Sicherer Umgang mit gängigen EDV-Anwendungen

Wir suchen eine tatkräftige und kreative Persönlichkeit, die es mit ihrem Engagement versteht, ein neues Museum mit aufzubauen und im Stiftungsteam zu etablieren. Die vertrauensvolle und zielführende Zusammenarbeit mit dem Vorstand sowie der Projektleitung ist für den Erfolg dabei von entscheidender Bedeutung.

Wir bieten:

Die Mitarbeit an einem internationalen Pionierprojekt mit einem vielfältigen Aufgabentableau, weitläufigen Gestaltungsmöglichkeiten und spannenden Herausforderungen. Sie erwartet ein aufgeschlossenes, innovatives und kollegiales Umfeld in einer der herausragenden Kulturinstitutionen Hamburgs. Die Stiftung Historische Museen Hamburg gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt (§ 2 SGB IX).

Bitte bewerben Sie sich bis zum 08.09.2019 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in einer Pdf-Datei (max. 10 MB) bei der beauftragten Personalberatung KULTURPERSONAL online (www.kulturpersonal.de/stellenboerse) oder per E-Mail an bewerbung@kulturpersonal.de unter Angabe der Kennziffer KP_3218.

Durch die Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in den Systemen der Stiftung Historische Museen Hamburg und von KULTURPERSONAL für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich. Bitte beachten Sie, dass bei einer Bewerbung per E-Mail Ihre Daten nicht verschlüsselt übertragen werden und daher unter Umständen von Dritten lesbar sind. Für eine sichere Übertragung Ihrer Daten empfehlen wir Ihnen die Bewerbung über unsere Online-Stellenbörse: www.kulturpersonal.de/stellenboerse.

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Annika Sandtner unter der oben genannten Mailadresse oder der Telefonnummer 0201 – 822 89 162 zur Verfügung.

Stellenausschreibung wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Kurator/in für koloniale Vergangenheit und postkoloniale Gegenwart

Die Stiftung Historische Museen Hamburg ist eine Stiftung des öffentlichen Rechts und eine der größten stadt- und regionalgeschichtlichen musealen Einrichtungen Europas mit über 200 Mitarbeiter/innen. Mit Museen an sieben Standorten repräsentiert die Stiftung die Geschichte Hamburgs und seines Umlandes vom Hafenarbeiter bis zum Großbürgertum einschließlich der nationalen und europäischen Bezüge. Als eines der übergreifenden Themen für die zukünftige Arbeit werden das (post-)koloniale Erbe, das Sichtbarmachen der Perspektiven und Erinnerungskulturen von Schwarzen Menschen und People of Colour, die Darstellung der kolonialen Geschichte und ihrer Auswirkungen bis in die Gegenwart in allen Museen im Fokus stehen. Die Stiftung Historische Museen Hamburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Kurator/in für koloniale Vergangenheit und postkoloniale Gegenwart

(m/w/d) in Vollzeit (die Stelle ist grundsätzlich teilbar), befristet auf 3 Jahre. Die Vergütung erfolgt gemäß EG 13 TV-AVH.

Sie sind Experte/Expertin für die Vielfalt einer Stadtgesellschaft und besitzen die Vorstellungskraft und das Wissen darüber, wie etablierte Kultureinrichtungen mit verschiedenen zivilgesellschaftlichen Gruppen, insbesondere den migrantischen und Schwarzen Communities und den People of Colour, produktiv zusammenwirken können. Ihre Aufgabe wird es sein, die Umsetzung des Themas in unseren Ausstellungen zu kuratieren. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit der Leitung und unter Beteiligung der Mitarbeiter/innen der Museen sowie externen Expert/innen. Sie konzipieren und steuern das Thema bei der Provenienzforschung und in Vermittlungsformaten.

  • Mitarbeit an folgenden Tätigkeiten: (in zeitlicher Abfolge)
  • Konzeption der Sonderausstellung „Koloniale Industrialisierung“ (Arbeitstitel) im Museum der Arbeit
  • Neukonzeption der Dauerausstellungen im Museum der Arbeit, Museum für Hamburgische Geschichte, Altonaer Museum und Jenisch Haus
  • Konzeption des neu zu gründenden Deutschen Hafenmuseums

Ihre Aufgaben:

  • Eigenständige kreative Entwicklung von Programmlinien und Veranstaltungsformaten mit dem Themenschwerpunkt „(Post)Kolonialismus“
  • Auswahl und Betreuung von künstlerischen Formaten, Workshops und Ausstellungen
  • Aufbau dauerhafter Kommunikations- und Kooperationsstrukturen mit Communities sowie strategische Vernetzung der Gruppen
  • Mitarbeiterschulungen zum Öffnungsprozess und zur Sensibilisierung
  • Wissenschaftliche Begleitung und Mitarbeit an der Veröffentlichung von Publikationen
  • Erstellung von wissenschaftlichen Dokumentationen und Projektevaluationen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes geisteswissenschaftliches und/oder sozialwissenschaftliches Hochschulstudium (M.A., Diplom oder äquivalenter Abschluss)
  • Sehr gute Kenntnisse postkolonialer Diskurse
  • Berufserfahrung in einem Museum oder Kulturbetrieb erwünscht
  • Deutsche Sprachkompetenz und Fremdsprachen, idealerweise in für die postkoloniale Debatte relevanten Sprachen
  • Strukturierte, teamorientierte Arbeitsweise und großes Geschick in der Kommunikation mit verschiedenen Akteur/innen
  • Methoden- und Diversitätskompetenz
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
  • Sichere MS-Office Kenntnisse

Wir bieten:

Es erwarten Sie vielseitige Aufgaben mit Gestaltungsmöglichkeiten bei der Neukonzeption gleich mehrerer Ausstellungen. Dabei geht es um einen Perspektivwechsel musealer Arbeit. Sie werden Teil eines großen, engagierten Teams mit wechselnden Einsatzorten. Wir fördern die Möglichkeiten zur Weiterbildung und bezuschussen ein HVV-Ticket. Die Stiftung Historische Museen Hamburg gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 01.09.2019 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) in einer Pdf-Datei (max. 10 MB) bei der beauftragten Personalberatung KULTURPERSONAL online (www.kulturpersonal.de/stellenboerse) oder per E-Mail an bewerbung@kulturpersonal.de unter Angabe der Kennziffer KP_3224.

Durch die Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in den Systemen der Stiftung Historische Museen Hamburg und von KULTURPERSONAL für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich. Bitte beachten Sie, dass bei einer Bewerbung per E-Mail Ihre Daten nicht verschlüsselt übertragen werden und daher unter Umständen von Dritten lesbar sind. Für eine sichere Übertragung Ihrer Daten empfehlen wir Ihnen die Bewerbung über unsere Online-Stellenbörse: www.kulturpersonal.de/stellenboerse.

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Felicitas Fletcher unter der angegebenen E-Mail Adresse oder der Telefonnummer 0201 – 822 89 160 zur Verfügung.

Stellenausschreibung Kurator für koloniale Vergangenheit und postkoloniale Gegenwart

Assistenz Shopmanagement

(w/m/d)

Die Historischen Museen Hamburg, Stiftung des öffentlichen Rechts, sind eine der größten stadt- und regionalgeschichtlichen musealen Einrichtungen Europas. Mit den in der Stiftung vereinigten Museen an sieben Standorten repräsentiert die Stiftung die Geschichte Hamburgs und seines Umlandes vom Hafenarbeiter bis zum Großbürgertum einschließlich der nationalen und europäischen Bezüge. Als eines der drei Haupthäuser der Stiftung präsentiert das Altonaer Museum die Geschichte und Kulturgeschichte der ehemals selbständigen Stadt Altona mit ihren Bezügen zu Hamburg und zum norddeutschen Raum. Ein ausgeprägtes Angebot an Aktivitäten, Ausstellungen und Veranstaltungen speziell auch für Kinder & Familien zeichnen das Altonaer Museum aus. Zum Altonaer Museum gehört das Jenisch Haus als Außenstelle, das als Ausstellungshaus und exklusiver Veranstaltungsort betrieben wird. Das Altonaer Museum sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Altonaer Museum eine/n zuverlässige/n

Assistenz Shopmanagement

in Teilzeit (50%, m/w/d)

Voraussetzungen sind:

  • Freundliches Auftreten gegenüber Kunden und Personal
  • eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder langjährige Erfahrung im Einzelhandel von Vorteil
  • Bereitschaft zur Wochenendarbeit
  • Erfahrungen im Umgang mit Ehrenamtlichen
  • PC-Kenntnisse (Warenwirtschaft, Word, Excel, Outlook)
  • Kenntnisse von Kassensystemen

Folgende Tätigkeiten erwarten Sie:

  • Kasse, Beratung und Verkauf
  • Koordination Personaleinsatz
  • Bestandskontrolle
  • Mithilfe bei Inventur
  • Regalpflege
  • Vorbereitung Sonderverkäufe
  • Vorbereitung Versand
  • Regelmäßiger Einsatz im Laden

Wir bieten:

  • Eine vielseitige interessante Aufgabe
  • eine Vergütung nach E 3 TV AVH

Ihre Bewerbungsunterlagen schicken Sie bitte bis zum 16.08.2019 an:

Stiftung Historische Museen Hamburg

z.Hd. Herrn Marc von Itter

Holstenwall 24

20355 Hamburg

oder gern auch digital (in einer pdf-Datei): vonitter@shmh.de

Stellenausschreibung Assistenz Shopmanagement (pdf)

Bibliothek im Altonaer Museum

Die Bibliothek des Altonaer Museums befindet sich im 1. Stock des Museums, nur wenige Minuten vom Altonaer Bahnhof entfernt und ist öffentlich zugänglich. Sie sammelt und erschließt Fachliteratur aus den Bereichen der Kunst- und Kulturwissenschaften, der Stadt- und Regionalgeschichte Norddeutschlands, der Volkskunde, der Volkskunst und des Kunsthandwerks sowie der Segelschifffahrt und Fischerei. Die Präsenzbibliothek orientiert sich inhaltlich an der Sammlung und den Themen der Ausstellungen des Altonaer Museums. Der Medienbestand umfasst ca. 80.000 Bände und wird im PICA/CBS System katalogisiert und im BELUGA und GVK nachgewiesen.

Praktikum für Studierende im Praxissemester

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei der Bibliotheksleiterin Frau Britta Niebuhr unter der Telefonnummer: 428135-1486 (Mo - Fr, 10 - 16 Uhr).

Stiftung Historische Museen Hamburg
Altonaer Museum
Museumstr. 23
22765 Hamburg
Tel. +49 40 428135-1486
britta.niebuhr@am.shmh.de
www.altonaermuseum.de