Museum für Hamburgische Geschichte | 04.09.2021 Beginn: 16:00 - 18:00 Uhr

Stadtgang: Auf den Spuren des Fotografen Max Halberstadt

Museumsbesuch mit Stadtgang: Vom Holstenwall zum Neuen Wall

Die Fotografien der Rabbinerfamilie Carlebach und die ikonischen Porträts von Sigmund Freud kennen wir aus zahlreichen Publikationen bis heute. Doch wer war der Künstler hinter der Kamera? Der Hamburger Fotograf Max Halberstadt war begabt, sehr angesehen - und nach der gewaltsamen Vertreibung 1938 vergessen. Der Besuch der Ausstellung rückt sein Leben und Werk ins Bewusstsein. Der anschließende Stadtgang vom Museum zum Ort des früheren Ateliers Halberstadts passiert Orte jüdischen Lebens in der Hamburger Neustadt, vermittelt das Leben der 20er Jahre, das Halberstadt in zahlreichen Fotografien festhielt, und thematisiert die bittere Bedeutung des Exils für Max Halberstadt und seine Familie.

Referentin: Wiebke Johannsen

 


Bitte beachten Sie unsere Schutzmaßnahmen, während der Rundgänge ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen.

Categories: Default Category