Museum für Hamburgische Geschichte | 03.09.2020 Beginn: 21:00 Uhr

Sommernachtskino: Children of Men

Das 3001 präsentiert:

CHILDREN OF MEN
USA 2006, 110 Min., deutsche Fassung

Regie: Alfonso Cuarón, mit Clive Owen, Juliane Moore, Claire-Hope Ashitey
Im Jahr 2027 hat eine Seuche dafür gesorgt, dass seit 18 Jahren kein einziges Kind geboren wurde. Die Welt ist in Chaos und Bürgerkrieg versunken, Großbritannien ist der einzig verbliebene funktionierende Sozialstaat. Migration wird strikt kontrolliert und verfolgt, während unter der Oberfläche des totalitären Polizeistaats ein heimlicher Aufstand tobt. In dieser Situation wird der zynische Alkoholiker Theo, der für die Regierung arbeitet, von seiner Vergangenheit als Hausbesetzer und Widerstandskämpfer eingeholt: Seine Exfrau Julian beauftragt ihn, die schwangere Migrantin Kee in Sicherheit zu bringen. – Children of Men ist eine Dystopie mit erschreckenden Parallelen zu unserer Wirklichkeit, der Film stellt Themen wie Rassismus und staatliche Kontrolle spielerisch zur Diskussion. Er zeigt Schrecken, aber auch Hoffnung und zieht eine Linie durch Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, die im Setting des Museums für Hamburgische Geschichte besonders zur Geltung kommen.

Einlass ab 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr. Zugang zum Innenhof durch den Museumseingang

Freie Platzwahl mit Sitzplatzvergabe vor Ort. Für Rollstuhlfahrer*innen steht ein Fahrstuhl bereit.

Da der Innenhof überdacht ist, finden die Filmvorführungen bei jedem Wetter statt. Filmpausen wird es nicht geben.
Mit Getränken und Speisen versorgt Sie die Bar und Restaurant Bastion. Bitte bringen Sie keine eigene Verpflegung mit.

 

Mobile Filmvorführung: Filmprojektion Mondt