Deutsches Hafenmuseum | Schaudepot und Vorplatz des Deutschen Hafenmuseum – Standort Schuppen 50A | 24.09.2022 - 25.09.2022 Beginn: 10:00-17:00 Uhr

Segelmacher-Workshop

Als eines der ältesten maritimen Gewerke ist das Segelmacher-Handwerk mit seinen vielfältigen Fertigungstechniken nach wie vor beliebt und gefragt – sei es in Form von Segelreparaturen, der Anfertigung neuer Segel oder der Herstellung von Planen und Persenningen. Um Interessierten die Möglichkeit zu geben, in dieses faszinierende Handwerk reinzuschnuppern, bietet das Deutschen Hafenmuseum – Standort Schuppen 50A – Wochenendkurse an, in denen sich Kursteilnehmende neben dem Erlernen der  Grundfertigkeiten auch an einem aufwändigeren Projekt, wie z. B. dem Herstellen einer Hängematte, versuchen können. Zudem wird in einer Theorie-Einheit sehr ausführlich auf die Geschichte der verschiedenen Materialien und Stoffe (von der Antike bis heute) eingegangen. Die Kurse richten sich gleichermaßen an Anfänger/innen und an leicht Fortgeschrittene, da die erfahrene dänische Segelmachermeisterin alle Teilnehmende dort abholt, wo sie handwerklich stehen.

Die Kurse finden im Schaudepot des Deutschen Hafenmuseums – Standort Schuppen 50A statt. Der Raum ist barrierefrei zugänglich, allerdings nicht beheizt. Aufgrund der noch vorherrschenden Corona-Pandemie ist die Teilnehmerzahl auf maximal 10 Teilnehmende pro Kurs beschränkt. Für die Teilnahmen an den Workshops gelten die Regelungen der jeweils tagesaktuellen COVID-19-Eindämmungsverordnung der Freien und Hansestadt Hamburg.

Leitung des Workshops: 
Helle Barner Jespersen (Fachliche Leiterin), Frida Pi Thorsen (Assistentin), Laura Lühnenschloß (Organisatorische Leiterin) 

__________

Teilnehmer*innenanzahl:

12 Personen pro Kurs. Mindestalter: 12 Jahre. Der Kurs wird ab einer Mindestteilnehmer*innenzahl von 5 Personen durchgeführt.

Categories: Ausstellungen