Wir verwenden Cookies um die Seiten auf der Basis unseres berechtigten Interesses für Sie funktional und sicher zu gestalten und in anonymisierter Form Daten über die Nutzung unserer Seiten zu erhalten. Bitte finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Daten, zu welchem Zweck, wie lange etc. erhoben und verarbeitet werden in unserer Datenschutzerklärung. Dort finden Sie auch Hinweise darauf, wie Sie den Einsatz von Cookies verhindern können. - Mehr Erfahren - Verstanden
Altonaer Museum | 07.09.2019 Beginn: 19:00

Schnittchen im Schmidtchen

Hochseil. Eine Radio-Hommage an Peter Rühmkorf

Von und mit Charlotte Drews-Bernstein

Peter Rühmkorfs (1929-2008) Gedicht „Hochseil“ träumt von einem Individuum „aus nichts als Worten“, obwohl sich der Dichter doch immer „zwischen Freund Hein und Freund Heine“ sieht.

Die Autorin Charlotte Drews-Bernstein geht in ihrer Rundfunksendung dieser Selbstbeschreibung nach. Sie hat mit Rühmkorfs Sandkastenfreunden, ehemaligen Mitschülern, seiner Ehefrau und vielen Weggefährten – vom Heizungsbauer „Müffi“ Lercher bis zum Nobelpreisträger Günter Grass – über ihre Erinnerungen an den Dichter, Essayisten, Porträtisten und „Zeitmitschreiber“ gesprochen. Die Interviews, ergänzt durch eine Vielzahl von Originaltonmitschnitten aus Rühmkorfs Vorträgen, Lesungen und nicht zuletzt den legendären Jazz & Lyrik-Auftritten mit Michael Naura und Wolfgang Schlüter ergeben eine vielstimmige und kurzweilige Einführung in Rühmkorfs Leben und Werk. Die Sendung (DLF 2018, Sprecher: Joachim Kersten, Redaktion: Monika Künzel) wird im Museumscafé Schmidtchen präsentiert. Charlotte Drews-Bernstein ist anwesend und spricht über Peter Rühmkorf und seine Freunde.

Im Rahmen der Langen Nacht der Literatur.

Diese Veranstaltung ist Teil der Reihe „Schnittchen im Schmidtchen“ und findet in Kooperation mit der Arno Schmidt Stiftung statt.

 

 

Categories: Default Category