Wir verwenden Cookies um die Seiten auf der Basis unseres berechtigten Interesses für Sie funktional und sicher zu gestalten und in anonymisierter Form Daten über die Nutzung unserer Seiten zu erhalten. Bitte finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Daten, zu welchem Zweck, wie lange etc. erhoben und verarbeitet werden in unserer Datenschutzerklärung. Dort finden Sie auch Hinweise darauf, wie Sie den Einsatz von Cookies verhindern können. - Mehr Erfahren - Verstanden

Tätowiertes Porzellan im Hamburg-LookNeu und edel: Die hochwertige Porzellanserie der Historischen Museen Hamburg

Es fühlt sich besonders an und sieht auch so aus – das neue exklusive Porzellanensemble der Historischen Museen Hamburg. Ob „Fofftein" oder „Teatein", „Hamburg – Meine Perlen" oder „De luettje Möv", jedes Stück der hochwertigen Edition steht mit seinem Motiv für eine besondere Facette der Elbmetropole. Die Motive, die u.a. aus der Geschichte der Hamburger Tätowierkultur stammen, sind mit Hilfe einer speziellen Technik auf das Premium-Porzellan aufgetragen worden – spülmaschinenfest und farbecht.

In Kooperation der Historischen Museen Hamburg mit der Hamburger Porzellanmanufaktur PALIANG und dem Hamburger Designbüro atelier freilinger & feldmann entstanden, versammelt die Edition eine Reihe attraktiver Porzellan-Produkte, die sich als besondere Geschenke und Souvenirs, aber auch als individuelles Geschirr für den eigenen Haushalt anbieten. Neben den Sets „Fofftein" und „Teatein" beinhaltet die Porzellanserie die beiden Becher-Kollektionen „Hamburg – Meine Perlen" und „De luettje Möv", auf denen bekannte und zukünftige Hamburger Wahrzeichen wie die Elbphilharmonie und der Frachtsegler „PEKING" verewigt sind.

Die für „Fofftein" und „Teatein" verwendeten Motive stammen aus dem Fundus des Hamburger Tätowierers Martin Ahlers, dessen Vorlagen mit dem Nachlass der Tattoo-Ikone Christian Warlich ins Museum für Hamburgische Geschichte gekommen sind. Eine solche Kombination aus wertvollem Porzellan und einerüberlieferten Subkultur, die früher eher im Matrosen- und Arbeitermilieu daheim war, hat es bisher noch nicht gegeben, und verleiht dem tätowierten Porzellan im Hamburg-Look einen einzigartigen Charme. Neben den drei mehrteiligen Sets sind auch die Kaffeetasse „Moin" und der Kaffeebecher „Hamburg in Sicht" im Angebot.

Erwerben oder bestellen:

Die gesamte Porzellanserie ist in den Museumsläden des Museums für Hamburgische Geschichte, des Altonaer Museums, des Museums der Arbeit und des Jenisch Hauses erhältlich oder kann direkt über die Porzellanmanufaktur PALIANG GmbH & CO.KG bestellt werden: Tel. 0172 4528 156 oder info@paliang.com.

Tee-Set: Teatein

Afternoon tea time – eine britische Tradition, die auch am Tor zur Welt sorgsam gepflegt wird. Zahlreiche renommierte Hotels und Restaurants bieten diesen Service in der Hansestadt an. Mit dem Set „Teatein" gelangt dieser exklusive Genuss auf das heimische Sofa. Durch die Motive des Tätowierers Martin Ahlers trifft eine schicke Hamburger Deern in gediegenem Ambiente den Weltenbummler Hein Mück. Zum Tee!

2x Teetasse und Untertasse, ca. 0,2 l.; Teekanne: ca. 0,6 l
UVP: 119,00 €
Beschreibung: Bei 1.300 Grad gebranntes Premium-Porzellan, Biskuit und Glasur, rot, 100% spülmaschinenfest

Bild

Große Kaffeetasse: Moin

MOIN – dieses Motto begleitet die Hamburger und ihre Gäste durch den Tag. Der Gruß verheißt zu jeder Zeit Gemütlichkeit und Genussfreude, vermittelt Gelassenheit und Gefühl für die Metropole an der Elbe. Diese sorgsam und edel gestaltete Tasse mit Untertasse aus hochwertigem Porzellan ist ein im Sinne des Wortes greifbares Symbol für die Botschaft: Ganz klar HAMBURG!

Große Kaffeetasse und Untertasse: ca. 0,3 l
UVP: 34,80 €
Beschreibung: Bei 1.300 Grad gebranntes Premium-Porzellan, Biskuit und Glasur, blau, 100% spülmaschinenfest

Bild

Großer Kaffeebecher: Hamburg in Sicht

Hamburg in Sicht – so mancher Stoßseufzer entfuhr nach harten monatelangen Überfahrten der Seeleute Brust. Endlich Anker werfen und die Stadt erobern! Das passende Motiv dazu hat der Tätowierer Martin Ahlers unzähligen Matrosen unter die Haut gestochen.
Kaffeebecher: ca. 0,35 l
UVP: 16,80 €
Beschreibung: Feinstes Bone China Porzellan, blau, 100% spülmaschinenfest

Bild

3-Becher-Set: Hamburg - Meine Perlen

Sie sind die Wahrzeichen der Hansestadt Hamburg: Die Elbphilharmonie und die historischen Schiffe im Hafen, zu denen sich bald auch der Frachtsegler PEKING und das Deutsche Hafenmuseum gesellen werden. Das Becher-Set „Hamburg - Meine Perlen“ bewahrt mit typischen Motiven in sorgfältiger und künstlerischer Gestaltung die Erinnerung an das Erlebnis Elbmetropole.

3-Becher-Set, je Becher ca. 0,25 l
UVP: 39,80 €
Beschreibung: Feinstes Hartporzellan, 3-farbig glasiert, 100% spülmaschinenfest

Bild

3-Becher-Set: De Luettje Möv

Die Hamburger Ikone Hans Albers hätte ihren Spaß mit diesem Becher. Er greift ein Motiv auf, das tausendfach besungen wurde: Die kleine Möwe. Sie sagt dem Seemann „Tschüüüss" auf seiner Reise hinaus aufs Meer, sie begrüßt ihn weit vor der Küste bei der Heimkehr. Was erinnert besser an eine Stadt wie Hamburg als dieses kleine Souvenir aus stilvollem Porzellan?
3-Becher-Set: je Becher ca. 0,25 l
UVP: 39,80 €
Beschreibung: Feinstes Hartporzellan, 3-farbig glasiert, 100% spülmaschinenfest

Bild

Kaffee- und Frühstücks-Set: Fofftein – Matrose & Matrosin

Wer viel schafft und arbeitet, hat eine Pause verdient. In Hamburg sagt man FOFFTEIN, wenn es um die Frühstückpause geht. Passend dazu gibt es nun das ultimative Set aus Becher, Teller und Schale. Für Kaffee und Müsli oder Tee und Obst. Das Set gibt es mit den Motiven „Matrose" oder „Matrosin" – beide stammen aus dem Fundus des Hamburger Tätowierers Martin Ahlers.

Teller/Platte: Ø 22 cm; Schale: Ø15 cm; Becher: ca. 0,2 l
UVP: 68,00 €
Beschreibung: Bei 1.300 Grad gebranntes Premium-Porzellan, Biskuit und Glasur, blau, 100% spülmaschinenfest

Bild
Bild

Die PALIANG GmbH & CO.KG ist eine Hamburger Porzellanmanufaktur, gegründet 2010 von Dr. Katrin Stangenberg. Gefertigt werden Vasen, die u.a. auf Schloss Elmau zur Einrichtung gehören und dort vertrieben werden; sowie feinstes Geschirr, dass Karl Lagerfeld privat in seinen Pariser Häusern nutzt. Neben der Porzellanedition für die Historischen Museen Hamburg ist aktuell in Zusammenarbeit mit atelier freillinger & feldmann ein Kinderset mit der Elbphilharmonie als Ballon entstanden.


Das atelier freilinger & feldmann wurde 1999 in Hamburg gegründet und ist heute in Hamburg und Paris tätig. Das Designbüro gestaltet seit mehr als 10 Jahren Werbemittel, Kataloge und Ausstellungen für Hamburger Museen. Für die Historischen Museen Hamburg hat das atelier freillinger & feldmann u.a. die Kampagnen für die Ausstellungen „Hamburg in der Fotografie", „Hamburg ins Gesicht geschaut" und „Kein Bier ohne Alster" entworfen.