Museum für Hamburgische Geschichte | Großer Hörsaal | 17.07.2022 Beginn: 14.00 Uhr

Buchvorstellung und Führung: 1622. Ein erbärmliches Unglück. Valckenburgh und die Waffenschmuggler

DAS MUSEUM FÜR HAMBURGISCHE GESCHICHTE LÄDT EIN ZUR BUCHVORSTELLUNG DES HISTORISCHEN ROMANS

„1622. Ein erbärmliches Unglück. Valckenbergh und die Waffenschmuggler“

von Jörgen Bracker, dem ehemaligen Direktor des Museums für Hamburgische Geschichte (1976-2001).  

 

Es liest: Burghart Klaußner - Schauspieler

Genau vor 400 Jahren flog am 2. Juli 1622 um 18 Uhr abends das Waffenschmugglerschiff HILLIGHEN GEORG mit damals modernsten Handfeuerwaffen in Neumühlen, unmittelbar neben den Hamburger Museumshafen, in die Luft. Mehr als 40 vom Schiffseigner zum Abschiedsfest an Bord geladene Gäste verloren ihr Leben. Dass es sich nicht um einen schlimmen Unfall, sondern einen Racheakt gehandelt habe könnte, glaubt der Autor Jörgen Bracker anhand eines manipulierten Salutgeschützes und eines Kupferstichs nachweisen zu können.

Im Anschluss an die Lesung führt Jörgen Bracker zu den ausgestellten Baggerfunden des Schiffswracks im 1. Obergeschoss.

___________

Foto: Romanus Fuhrmann

Categories: Veranstaltungen