Altonaer Museum | 23.09.2022 Beginn: 19 Uhr

Leben in extremen Klimazonen - drei Städte

Khartum, die Hauptstadt des Sudan, liegt dort, wo der Blaue Nil und der Weiße Nil zusammenfließen. Der Fluss und seine zwei Arme unterteilen die Sechs-Millionen-Stadt in drei Stadtteile: Khartum, Bahri und Omdurman. Das subsaharische Wüstenklima erzeugt eine trockene Hitze von bis zu 46 Grad. Ebenso wie in Archangelsk und Kochi führt das extreme Klima zu einem Kontrast zwischen Innen- und Außenleben.Die Sequenz aus Khartum ist der dritte und abschließende Teil der Trilogie „Living Climate“.

André Lützen, geboren in Hamburg, ist Fotograf, veröffentlichte bereits mehrere Bücher; seine Werken waren bereits in zahlreichen Ausstellungen zu sehen. Nun berichtet er über seine drei Reisen in den Sudan, nach Russland und Indien. Dabei stehen Porträts von Mensch im Mittelpunkt, die unter bestimmten extremen Klimabedingungen leben.

Diese Veranstaltung ist Teil vom Rahmenprogramm der Ausstellung "World Press Photo 2022".


Mit freundlicher Unterstützung der ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH


Bilderserien von André Lützen

Khartoum, Junge auf Bett 2

Khartoum, Nacht, Mann, Stuhl 2

Cochin, Wohnraum, Innen

Cochin, Wohnraum, Innen (1)

Archangelsk, The frozen River Dwina

Archangelsk, Portrait von Tatjana und Eugenij in ihrem Wohnzimmer

 


Header: Archangelsk, The frozen River Dwina, André Lützen (Ausschnitt)

Categories: Veranstaltungen