Speicherstadtmuseum | 15.05.2020 Beginn: 19:30 Uhr

Krimilesung: "Provenzalischer Rosenkrieg"

Premierenlesung mit Sophie Bonnet

Es ist Mitte Mai in der Provence. Pierre Durand, ein ehemaliger Kommissar aus Paris, genießt das Zusammenleben mit Charlotte, doch als deren Jugendfreundin Anouk auftaucht, ist es mit der Idylle vorbei. Die Rosenzüchterin steht unter Mordverdacht: Ihr Nachbar wurde tot in seinem »Archiv der Düfte« aufgefunden, wertvolle Dokumente fehlen. Charlotte ist von der Unschuld ihrer Freundin überzeugt, denn die Beweislage ist alles andere als eindeutig. Und so macht Pierre sich auf die Suche nach der Wahrheit. Seine Ermittlungen führen ihn über Grasse bis ans Mittelmeer, wo drei Wochen zuvor bereits ein Parfümeur unter verdächtigen Umständen ums Leben kam…


Sophie Bonnet ist das Pseudonym von Heike Koschyk. Koschyk wurde 1967 in New York geboren und wuchs in Hamburg und Travemünde auf. Bevor sie sich ganz ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin widmete, leitete sie erfolgreich eine Textilagentur und arbeitete als Heilpraktikerin in ihrer eigenen Praxis. 2008 wurde Heike Koschyk mit dem Agatha-Christie-Krimipreis ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Categories: Default Category