Kindergeburtstage im Museum für Hamburgische Geschichte


Die Kinder können auf eine Zeitreise gehen und in das Leben eines Ritters eintauchen oder mit einer abenteuerlichen Schatzsuche auf den Spuren Störtebekers und anderer Hamburger Piraten wandeln. Größere Kinder sind beim Lösen eines Kriminalfalls aus der Hansezeit mit ihren detektivischen Fähigkeiten auf der Suche nach dem verschwundenen Kaufmann Jacob gefordert. Darüber hinaus bietet eine lustige Geburtstags-Rallye aufgeweckten Gruppen die Gelegenheit, einmal quer durch die Geschichte das gesamte Museum zu erkunden.

Die Geburtstags-Museums-Rallye

Alter: 9 bis 13 Jahre
Dauer: 120 Minuten
Maximale Teilnehmeranzahl: 10

Wo liegt der Hund begraben und was hat eine Schebecke mit Piraten zu tun? Wo verbergen sich in der Sammlung Dinge, die dort nichts zu suchen haben? Diesen und ähnlichen Rätseln gehst du mit deinen Gästen bei der Geburtstagsrallye auf die Spur. Für richtige Antworten werdet ihr am Ende mit einer Urkunde belohnt.

Hinweise: Die Kinder müssen sicher lesen können. Eine Pause zur Stärkung kann eingeplant werden.

Weitere Infos beim Museumsdienst Hamburg (hier klicken).

 

Störtebekers Schatz

Alter: 7 bis 9 Jahre
Dauer: 120 Minuten
Maximale Teilnehmeranzahl: 7

Oje, der berühmte Klaus Störtebeker hat seinen Kopf verloren … und seinen Schatz. Nur echte Piraten werden die Schatzkiste aufspüren, nur die schlausten werden von Störtebeker selbst den Schlüssel erhalten. Doch bevor der Schatz gefunden werden kann, beweist ihr mit eurer Geburtstags-Mannschaft, dass ihr das Zeug zum Seemann und Piraten habt – Schatzkarte lesen gehört da zu den leichteren Übungen. Auch praktische Piraten-Disziplinen erwarten euch: Seemannsknoten wollen ebenso gelernt werden wie das richtige Werfen von Enterhaken. Neben Geschicklichkeitsaufgaben stehen auch kniffelige Denksportaufgaben auf dem Programm, wie das Entschlüsseln von geheimen Botschaften. Findet ihr den Schatz, werden die Kostbarkeiten gerecht verteilt – schließlich war Klaus Störtebeker ja ein „Liekedeeler“.

Hinweise: Bitte „Schätze“ für die Kiste mitbringen.

Weitere Infos beim Museumsdienst Hamburg (hier klicken).

 

Das Geheimnis des Falchion-Schwertes

Alter: 9 bis 13 Jahre
Dauer: 120 Minuten
Maximale Teilnehmeranzahl: 7

Ein Kriminalfall aus der Hansezeit: Jahrhunderte nach dem Verschwinden des Kaufmanns Jakob van dem Holte taucht sein Notizbuch auf, doch entscheidende Seiten fehlen… Auf der Suche nach Spuren geratet ihr als pfiffige Detektive in die Zeit der Hanse und folgt der Reiseroute des Kaufmanns. Wer hat den Kaufmann zuletzt in Hamburg getroffen? Welche Rolle spielen das gesunkene Schiff und die düstere Kapelle? Ein rätselhafter Informant verbirgt etwas. Könnt ihr ihn zu einem Tauschhandel bewegen, der euch Hinweise liefern würde? Knifflige Rätsel, versteckte Zeichen und verlorene Beweisstücke gilt es zu deuten. Gelingt es euch, das Geheimnis des Falchion-Schwertes zu lüften, dann werdet ihr den Fall lösen.

Hinweise: Gelegenheit zu einer kurzen Snackpause gibt es auch, um die Detektive wieder fit zu machen.

Weitere Infos beim Museumsdienst Hamburg (hier klicken).

 

Das Geheimnis des Falchion-Schwertes

Alter: 9 bis 13 Jahre
Dauer: 180 Minuten
Maximale Teilnehmeranzahl: 7

Ablauf wie beim gleichnamigen zweistündigen Geburtstagsprogramm. Nachdem ihr als Detektive den historischen Kriminal-Fall gelöst habt, prägt ihr eigene hanseatische Münzen aus Metallfolie.

Hinweise: Bei diesem Super-Geburtstag kann ein selbst mitgebrachtes Festessen aufgetischt werden. Mittelalterliche Tischsitten werden akzeptiert.

Weitere Infos beim Museumsdienst Hamburg (hier klicken).

 

Das große Ritterfest

Alter: 6 bis 10 Jahre
Dauer: 120 Minuten
Maximale Teilnehmeranzahl: 7

Lust auf ein großes Ritterfest? Nehmt eure Gäste mit auf eine Zeitreise in die Ritterzeit. Wie waren die Menschen gekleidet? Was war auf den legendären Ritterfesten los? Wer trug in Hamburg eigentlich eine Ritterrüstung? Eine genaue Untersuchung der Ritterutensilien des Museums gibt euch die nötigen Anregungen, um im Anschluss euer eigenes Schwert, Wappenschild oder – für die Edeldamen – Spitzhüte anzufertigen. Dann geht es bestens ausgerüstet zum Ritterschmaus an langer Tafel.

Hinweise: Speis und Trank für die Rittertafel bitte mitbringen.

Weitere Infos beim Museumsdienst Hamburg (hier klicken).

Kindergeburtstag im Museum für Hamburgische Geschichte. Foto Esther-Judith Hinz.
Kindergeburtstag im Museum für Hamburgische Geschichte. Foto Esther-Judith Hinz.
Kindergeburtstag im Museum für Hamburgische Geschichte. Foto Esther-Judith Hinz.
Kindergeburtstag im Museum für Hamburgische Geschichte. Foto Esther-Judith Hinz.
Kindergeburtstag im Museum für Hamburgische Geschichte. Foto Esther-Judith Hinz.

Wichtige Informationen 

Bei den meisten Geburtstagsveranstaltungen kann auch nach Absprache eine Kaffee- oder Kakao- und Kuchenrunde eingebaut werden, bei einigen Programmen sind kleine Festessen eingeplant. In den Preisen sind Eintrittsgelder und in der Regel auch Materialkosten enthalten. In einigen Fällen entstehen wegen des hohen Aufwands zusätzliche Materialkosten, dies ist jeweils vermerkt .Bitte denken Sie daran, dass bei den Geburtstagsveranstaltungen mindestens ein Elternteil anwesend sein muss.

Vorbereitungszeit: ca. 5 Wochen

 

Anmeldung

Museumsdienst Hamburg
Tel. 040 428 131 0
www.museumsdienst-hamburg.de