Speicherstadtmuseum | 06.03.2020 Beginn: 19:30 Uhr

Jubiläumsgala 25 Jahre Speicherstadtmuseum: „Kaufmannswelten, Kaufmannsträume“

Lesung mit Lena Johannson, Anja Marschall und Petra Oelker

Musik: Natascha Böttcher

Hamburg, die Stadt der nüchternen Pfeffersäcke? Die Autorinnen behaupten das Gegenteil. Sie tauchen in ihren Romanen tief in die historische Welt der Kaufleute ein und fördern allerlei Geheimnisse, Leidenschaften und kriminelle Machenschaften zu Tage – zwar weitgehend fiktiv, aber mit präzisem Blick für die zeittypischen Details. Auf diese Weise entsteht ein vielschichtiges Bild der Hansestadt vom 18. Jahrhundert bis zu den wild bewegten 1920er-Jahren, stimmungsvoll untermalt von Natascha Böttcher am Akkordeon. Lena Johannson liest aus „Die Villa an der Elbchaussee“, Anja Marschall aus „Tod in der Speicherstadt“ und Petra Oelker aus „Die Brücke zwischen den Welten“ sowie dem Klassiker „Tod am Zollhaus“, der 1997 ihre Karriere begründete und seinerzeit auch im Speicherstadtmuseum vorgestellt wurde. – Der festliche Auftakt zu unserem Jubiläumsprogramm, denn 2020 wird das Speicherstadtmuseum ein Vierteljahrhundert alt.

Vor der Lesung und in der Pause gibt es wieder das beliebte kalte und warme Buffet unseres Fördervereins.

Einlass ist um 18.30 Uhr.

Lena Johannson, 1967 in Reinbek geboren, wandte sich nach einer Ausbildung zur Buchhändlerin der Schauspielerei zu, arbeitete als Regieassistentin am Ohnsorg-Theater und war schließlich in der Tourismusbranche sowie als Reisejournalistin tätig. 2007 erschien ihr erster Roman „Das Marzipanmädchen“.

Anja Marschall, 1962 in Hamburg geboren, ist Diplom-Volkswirtin. Sie arbeitet als Publizistin und freie Journalistin für Tageszeitungen und Magazine. Seit 2007 schreibt sie Kurzgeschichten. 2012 erschien ihr erster historischer Krimi mit Kommissar Hauke Sötje, aus dem dann ab 2016 eine Reihe mit mittlerweile vier Bänden wurde. Anja Marschall lebt in Wewelsfleth.

Petra Oelker, 1947 in Cloppenburg geboren, studierte Sozialpädagogik sowie einige Semester Theologie. Nach einem Intermezzo als medizinisch-technische Assistentin schlug sie eine journalistische Karriere ein, war Chefin vom Dienst bei der "tageszeitung" (taz) und schließlich Redakteurin für die Frauenzeitschrift "Brigitte".

Weitere Informationen über das Jubiläumsprogramm erhalten Sie auf www.speicherstadtmuseum.de.

Categories: Default Category