Bild

Ankunft der PEKING

ÜBERFAHRT +++ LIVESTREAM +++ LOGBUCH

Der 7. September 2020 wird in die Geschichtsbücher eingehen: Nach mehrjähriger erfolgreicher Restaurierung kehrt der Hamburger Veermaster PEKING am Montag, dem 7. September 2020 im Auftrag der Stiftung Hamburg Maritim (SHM) von der Peters Werft in Wewelsfleth nach Hamburg zurück. Die Verholung der historischen Viermastbark erfolgt an den Interimsliegeplatz am Bremer Kai beim derzeitigen Hafenmuseum Hamburg, wo die Stiftung Historische Museen Hamburg (SHMH) die alleinige Verantwortung für die PEKING übernehmen und bis zur Verbringung an den endgültigen Liegeplatz am Holthusenkai die sachgerechte Unterhaltung und weitere Ausrüstung des Schiffes für den Betrieb als Museumsschiff gewährleisten wird. 88 Jahre nachdem die PEKING zum letzten Mal aus dem Hamburger Hafen ausgelaufen ist, kehrt sie in neuem Glanze frisch restauriert zurück, um als erstes sichtbares Zeichen und Leitobjekt den Aufbau des Deutschen Hafenmuseums anzuzeigen.

Voraussichtlich gegen 18 Uhr beginnt im Hamburger Hansahafen das Anlegemanöver der PEKING, nach dem das Schiff gegen 19 Uhr längsseits am der Kaikante vor dem Hafenmuseum Hamburg festgemacht wird. Das Areal des Hafenmuseums Hamburg wird am 7. September ab 15 Uhr aus Sicherheitsgründen für die Öffentlichkeit nicht begehbar sein. Ab dem 8. September kann die historische Viermastbark dann an der Kaikante bewundert werden. Auch nach der Ankunft der PEKING werden der noch erforderliche Ausbau des Liegeplatzes im Hansahafen und die sicherheitstechnische Fertigstellung des Viermasters für den Besucherbetrieb an Bord noch einige Monate in Anspruch nehmen. Voraussichtlich im Sommer 2021 wird die PEKING dann auch für Besucherinnen und Besucher begehbar sein. Bis dahin kann das Schiff innerhalb der Öffnungszeiten von der Kaikante des Hafenmuseums Hamburg aus betrachtet werden. Die Verholung der PEKING am 7. September wird vom NDR mit einem Live-Stream begleitet.

Der Live-Stream

Die gesamte Verholung entspann von zu Hause aus verfolgen und keine Minute verpassen:

Website der SHMH

Facebook-Seite SHMH

Facebook-Seite Hafenmuseum Hamburg 

 

Bild
Die Viermastbark PEKING. Foto: Jan Sieg

Die Viermastbark PEKING. Foto: Jan Sieg

Die Daten im Überblick:

07.09., gegen Nachmittag:

Die PEKING erreicht Hamburger Gewässer. Das gesamte Areal des Hafenmuseums Hamburg und die Kaikante werden ab 15 Uhr aus Sicherheitsgründen für die Öffentlichkeit nicht begehbar sein. Auch das Betriebsgelände der Stiftung Hamburg Maritim in der Australiastraße wird aus Sicherheitsgründen für die Öffentlichkeit gesperrt sein. Auch den Folgetagen ist mit den für ein Betriebsgelände üblichen Einschränkungen zu rechnen.

gegen 18 Uhr:

Voraussichtlich gegen 18 Uhr beginnt im Hamburger Hansahafen das Anlegemanöver der PEKING. Gegen 19 Uhr wird das Schiff längsseits an der Kaikante vor dem Hafenmuseum Hamburg festgemacht. 

08.09., 10 - 17 Uhr

Ab dem 8. September kann das Schiff innerhalb der Öffnungszeiten des Hafenmuseums Hamburg von der Kaikante aus betrachtet werden. Es wird auf dem Gelände jedoch aufgrund der laufenden Arbeiten auch ab dem 8. September keine Parkmöglichkeiten geben, so dass eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel dringend zu empfehlen ist.

09.09. - 31.10.

Die PEKING kann regulär im Rahmen der Öffnungszeiten des Hafenmuseums Hamurg von außen bewundert werden. Voraussichtlicher Beginn des Besucherbetriebs ist Sommer 2021.

Zuschauen

Leider ist es auf Grund der Corona-bedingten Einschränkungen nicht möglich, das Schiff mit einem großen Fest im Heimathafen zu begrüßen. Um größere Ansammlungen an einzelnen Aussichtspunkten am Tag der Ankunft zu vermeiden, empfehlen sich gleich mehrere Aussichtspunkte, von denen aus der Schleppverband der PEKING auf dem Weg in den Hamburger Hansahafen betrachtet werden kann. Voraussichtlich am späten Nachmittag wird die PEKING in Blankenese das Hamburger Stadtgebiet erreichen und gegen 19 Uhr am vorläufigen Liegeplatz im Hamburger Hansahafen festmachen. Auf dem Weg kann das 115 Meter lange Segelschiff von den folgenden Punkten aus in Hamburg begrüßt werden:

Bild
  • Rissener Ufer
  • Falkensteiner Ufer
  • Blankenese
  • Cranz
  • Nienstedten
  • Teufelsbrück
  • Finkenwerder
  • Oevelgönne
  • Fischmarkt
  • Landungsbrücken
  • Überseebrücke
  • Elbphilharmonie

An allen Stellen müssen selbstverständlich die geltenden Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.

Bild

Das Logbuch

Aktuelle News von Bord, Hintergrundinfos zu unserer Besatzung, historische Kontexte und vieles mehr: unser Logbuch ist online und bietet alles, was man über die PEKING wissen muss. Neu ist auch unser "Gruß von Bord", der direkte Draht aufs Schiff: Sprachnachrichten mit brandaktuellen Infos zum Stand der Ertüchtigung und Gedanken rund um die Restaurierung, eingesprochen mitten aus dem Geschehen von unserer Crew.