Nudelholz, Holz, SHMH – Museum für Hamburgische Geschichte Inv.-Nr. 2012-714

Das Nudelholz

Mit einem Nudelholz können wir Teig zu einer gleichmäßig glatten und dünnen Fläche ausrollen, um daraus Plätzchen oder Nudeln zu machen. Und so ist es auch zu seinem Namen „Nudelholz“ gekommen. Aus dem plattgerollten Teig können wir mit Formen Plätzchen ausstechen, zum Beispiel Herzen oder Sterne. Nudeln schneiden wir mit einem Messer in die passende Form – je nachdem ob wir Ravioli oder Spätzle essen möchten. 

Bild