Kissen, Maulbeerseide, Leder, 1. Hälfte 19. Jh., SHMH – Altonaer Museum Inv.-Nr. phi22, Foto: Michaela Hegenbarth

Das Kissen

Wusstest du, dass Seide von Raupen gemacht wird? Schon vor vielen Tausend Jahren haben die Menschen in China entdeckt, dass sie die Fasern vom Kokon der Seidenraupe nutzen konnten, um daraus Garn herzustellen. Daraus konnte man wertvolle Stoffe weben. Diese Raupen heißen Seidenraupen. Eine besondere Art der Seidenraupe lebt auf dem Maulbeerbaum. Die Seide von ihnen heißt daher Maulbeerseide. Und daraus ist dieses Kissen gemacht.

Bild