Größerer Löffel, Holz, 19. Jh., SHMH – Museum für Hamburgische Geschichte Inv.-Nr. 2016-1594, Foto: Guntram Lukas

Die Kelle

Stell dir mal vor, du müsstest dir deine Suppe mit einem kleinen Teelöffel aus dem Topf auf deinen Teller schöpfen. Wenn dein Teller voll ist, ist die Suppe bestimmt schon kalt – so lange dauert das. Wie praktisch ist es doch, einfach einen richtig großen Löffel zu nehmen. Wir können hierzu auch Schöpflöffel oder Kelle sagen. Diesen Löffel können wir dann allerdings nicht mehr zum Essen verwenden, weil er nicht mehr in unseren Mund passt. 

Bild