Foto: Familie Hamann, 1908. Quelle: Staatsarchiv, Lizenz: Copyright Staatsarchiv Hamburg

Unser Foto der Woche zeigt die „Preußen“, ein Fünfmastvollschiff. Wie die diese Woche in Hamburg eintreffende „Peking“ gehörte die „Preußen“ zu den Flying-P-Linern der Reederei F. Laeisz. Die „Preußen“ war bis zur Inbetriebnahme des Luxuskreuzfahrtschiffes „Royal Clipper“ im Jahr 2000 das einzige je gebaute Fünfmastvollschiff und erreichte mit 30 Rahsegeln auch das Maximum in der Anzahl der Segel. 

Dieses Foto stammt aus der Bilddatenbank von efoto Hamburg

Foto: Familie Hamann, 1908. Quelle: Staatsarchiv, Lizenz: Copyright Staatsarchiv Hamburg.

Unser Foto der Woche zeigt die „Preußen“, ein Fünfmastvollschiff. Wie die gerade an die Stiftung Historische Museen Hamburg übergebene „Peking“ gehörte die „Preußen“ zu den Flying-P-Linern der Reederei F. Laeisz. Die „Preußen“ war bis zur Inbetriebnahme des Luxuskreuzfahrtschiffes „Royal Clipper“ im Jahr 2000 das einzige je gebaute Fünfmastvollschiff und erreichte mit 30 Rahsegeln auch das Maximum in der Anzahl der Segel. Sie zählt zu den größten Segelschiffen der Schifffahrtsgeschichte überhaupt.

Dieses Foto stammt aus der Bilddatenbank von efoto Hamburg