Bild

"Tattoo-Legenden" gewinnt Gold-Award

Digitale Ausstellung erhält den Annual Multimedia Award in der Kategorie „Events im Internet“

Der digitale Kreativ-Wettbewerb Annual Multimedia 2021 ist beendet und die Sieger stehen fest. Die Jury prämierte auf einer außerordentlichen Online-Sitzung und nach ausgiebigen Diskussionen insgesamt 42 herausragende Projekte im Bereich der digitalen Kommunikation und Kreation: 11 Gold, 25 Silber und 6 Digital Talents.

Die Ausstellung Tattoo-Legenden war ab dem 27.11.19 im Museum für Hamburgische Geschichte zu sehen. Sie war weltweit die erste monografische Ausstellung über einen historischen Tätowierer. Dann wurde der Museumsbetrieb am 13.03.20 unvermittelt eingestellt. Die vierjährige Vorbereitungszeit schien vernichtet. Unsere Strategie: Ein digitaler Rundgang. Ergebnis: Die Ausstellung war am 20.03. international die einzige aktuelle Sonderausstellung, die online zu besuchen war - eine schon totgesagte Ausstellung wurde reanimiert und es gab eine aktive Teilhabe einer Community am Thema Tattoo-Geschichte

Unser Dank geht an die Beteiligten:

Ausstellungshaus: Museum für Hamburgische Geschichte

Kurator: Dr. Ole Wittmann

Ausstellungsgestalter: Holzer Kobler Architekturen

Auftraggeber: Nachlass Warlich

Agentur: Institut für Deutsche Tattoogeschichte e.V.

Technische Umsetzung: Absolute Reality

 

DER AWARD

Der unabhängige Annual Multimedia Award gehört zu den bedeutendsten und langjährigsten Digitalwettbewerben Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Seit 1996 dokumentiert er den State of the Art, stellt Trends heraus und illustriert das digitale Werbejahr.

In der Pandemie erlebt die Werbebranche einschneidende Veränderungen. Der Annual Multimedia Award will auchin diesen herausfordernden Zeiten kreativen Einfällen, innovativen Lösungen und überzeugenden Maßnahmen eine Plattform bieten, Ideen sichtbar machen, die inspirieren, weiterdenken und das Potenzial haben, aus der Krise hinauszuweisen.

Zum ersten Mal in seiner über 25-jährigen Geschichte gabes eine Spezial-Ausgabe des Wettbewerbs –ausschließlich onlineund kostenfrei. In 6 Sonder-Kategorien konnten Cases eingereicht werden: Best Use of Creative Technology/Digital Services, Krisen-Kommunikation, Information, Digitale Zukunft/Strategie,Hubs & Hackathons und Events im Internet.

Bild