Fächer, Seide, Metall, Holz u.a., um 1870, SHMH – Museum für Hamburgische Geschichte Inv.-Nr. 1951,79, Foto: Michaela Hegenbarth

Der Fächer

Die ersten Fächer, die wir kennen sind Palmwedel im alten Ägypten. Damit hat man Pharaonen frische Luft zugefächelt. Früher benutzen Menschen Fächer aus Blättern: zum Kühlen, als Sonnenschutz, zum Vertreiben von Insekten oder zum Feuermachen. Im Laufe der Zeit wurden Fächer immer aufwändiger und sogar ein Symbol für Reichtum. Diese Fächer wurden häufig elegant verziert. Neben der kostbaren Gestaltung mit Gold oder Silber und Edelsteinen gab es auch viele gemalte Verzierungen, zum Beispiel bunte Blumen.

Bild