Tretauto, Metall u.a., um 1960, SHMH – Altonaer Museum Inv.-Nr. 1991-408, Foto: Michaela Hegenbarth

Das Tretauto

Eines Tages ist jemand auf die Idee gekommen, kleine Tretautos zu bauen, die aussahen wie echte Autos. Hupe, Blinker und Bremse durften dabei nicht fehlen. Wenn du genau hinschaust, hat dieses Auto eine Besonderheit. Das Steuerrad ist auf der rechten Seite. Daher könnte es sein, dass es aus England kommt, denn dort haben alle Autos das Lenkrad auf der rechten Seite und nicht auf der linken wie bei uns. Heute sind manche Tretautos wertvolle Sammelobjekte für Erwachsene. Eine große Sammlung gab es in Hamburg. Der Sammler hieß Manfred Klauda und er besaß einige Hundert. Er fuhr sogar mit einem Tretauto zu einer Ausstellung nach Dresden, bei der andere Menschen seine Tretautosammlung angucken konnten.

Bild