Glücksspiel „Kakelorum“, farbig gefasstes Holz, Bozen, 1820 - 1840, SHMH – Altonaer Museum Inv.-Nr. 1949-52, Foto: Michaela Hegenbarth

Die Murmelbahn

Diese Murmelbahn sieht aus wie eine Königin. Auf dem Kopf ist eine Krone und entlang ihres Kleides können die Murmeln herunterkullern. Unten landen sie dann in kleinen Vertiefungen in einem Teller. Jede Mulde zählt unterschiedlich viele Punkte. Ziel ist es natürlich, möglichst viele Punkte zu erzielen. Darum ist diese Murmelbahn  auch etwas Besonderes, denn sie ist gleichzeitig ein Glücksspiel. Es wurde in Österreich erfunden und hat den besonderen Namen „Kakelorum“.

Bild