Ballonfahrkarte, Papier, Hamburg, 1889, SHMH – Altonaer Museum Inv.-Nr. 1997-55, Foto: Michaela Hegenbarth

Die Ballonfahrkarte

Es gibt wirklich abenteuerliche Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben. Man kann sogar eine Fahrt mit einem Fesselballon unternehmen. Während man langsam durch die Lüfte schwebt, hat man genug Zeit, sich die Welt von oben anzuschauen. Bäume, Straßen, Häuser, Wiesen, Fahrräder, Flüsse, Autos, Seen, Gärten, Menschen, Tiere… alles ist plötzlich ganz klein, wenn wir von weit oben auf sie herunter sehen.

Bild