Foto: Georg Koppmann, 03.07.1906. Quelle: Museum für Kunst und Gewerbe, Lizenz: CC0 1.0 

Ausgelöst durch Lötarbeiten an der Kupferverschalung des Turmes kam es am Michel am 3. Juli 1906 zu einem katastrophalen Brand. Dieser erfasste rasch den Turm und das Dach der Kirche. Das Hamburger Wahrzeichen brannte bis auf die Grundmauern ab. Durch Funkenflug kam es zudem auch in benachbarten Wohnhäusern zu Bränden. Sechs Jahre dauerte der Wiederaufbau der Kirche. 

 

Dieses Foto stammt aus der Bilddatenbank von efoto Hamburg