Fotograf: Unbekannt, um 1972. Quelle: Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung, Lizenz: govdata 2.0 Bau der 1.-3. Röhre des Elbtunnels. Der Tunnel setzt sich aus mehreren Stahlbeton-Elementen, den sogenannten Senkkästen, zusammen. Sie wurden an Land in Baudocks gefertigt. Nach der Flutung des Docks schwammen die Senkkästen auf, wurden nach und nach in den Elbstrom geschleppt und auf ihren vorbereiteten Platz auf dem Elbgrund abgesenkt und verankert.