Bullauge aus dem Zwischendeck der PEKING, Messing, 1911, SHMH – Hafenmusem Hamburg Foto: Michaela Hegenbarth

Das Bullauge

In der Seemannsprache heißen die kreisrunden Fenster eines Schiffes Bullaugen. So wie die Fenster von Häusern lassen sie das Tageslicht herein. Und wir können sie zum Lüften öffnen. Bei Unterseebooten ist das allerdings anders. Durch die Bullaugen in einem U-Boot können wir die Unterwasserwelt sehen und erforschen.

Bild