Grafik von Oluf Braren, Aquarell auf Papier, Föhr/Sylt, 1813, SHMH – Altonaer Museum Inv.-Nr. 1998-94,48, Foto: Elke Schneider

Der Biber

Der Biber ist ein Nagetier, das viel Zeit im Wasser verbringt. Beim Schwimmen gebraucht er seinen platten Schwanz wie ein Ruder. Außerdem hat er Schwimmhäute zwischen seinen Zehen, so dass seine Pfoten so ähnlich aussehen wie Schwimmflossen. So kommt er beim Schwimmen schnell vorwärts. Biber können Nase und Ohren verschließen und lange unter Wasser bleiben, ohne Luft zu holen. Ob Teich, See, Bach oder Fluss, der Biber liebt das Wasser.

Bild