Museum für Hamburgische Geschichte | 10.09.2020 Beginn: 18:00 - ca. 20:00 Uhr

Hamburg nach Fünf. Stadtgänge durch die jüdische Geschichte: Grindel

Museum in Bewegung - Stadtgänge zur jüdischen Geschichte II – Grindel

Der Grindel ist das bekannteste Quartier jüdischer Kultur in Hamburg. Dabei zog erst ab den 1880er Jahren ein großer Teil der jüdischen Bevölkerung aus der Neustadt hierher. Der Spaziergang führt zu den Spuren jüdischer Kultur-, Sozial- und Bildungseinrichtungen des 19.  Jahrhunderts, die dem Viertel im Volksmund einst den Namen „Klein-Jerusalem“ eingebracht hatten.

Referentin: Sandra Wachtel

Treffpunkt: Platz der jüdischen Deportierten, Moorweiden Straße/Ecke Edmund-Siemers-Allee

Um Tragen von Mund-Nasenschutz während der Rundgänge wird gebeten.

Aufgrund der derzeit geltenden Hygienevorschriften finden die Veranstaltungen in der Reihe "Hamburg nach Fünf" derzeit ohne Einkehr und ohne Frei-Getränk und daher zu einem anderen Preis statt!

 

Categories: Default Category