Museum für Hamburgische Geschichte | 03.09.2020 Beginn: 18:00 - ca. 20:00 Uhr

Hamburg nach Fünf. Stadtgänge durch die jüdische Geschichte: Neustadt

Museum in Bewegung – Stadtgang durch die jüdische Neustadt

Die Neustadt war lange Zeit Mittelpunkt jüdischen Lebens in Hamburg. Ab Mitte des 17. Jahrhunderts entstanden hier Synagogen, Schulen und ein kleiner jüdischer Friedhof.

Wohlhabende jüdische Wohltäter errichteten Wohnstifte für Bedürftige. Der Stadtgang führt zu den Orten und Gebäuden, die noch heute Zeugnis jüdischer Geschichte und Kultur ablegen und thematisiert die Einflüsse, die einschneidende Auswirkungen auf das jüdische Leben in der Neustadt hatten.

Referentin: Sandra Wachtel

Treffpunkt: Museum für Hamburgische Geschichte, Holstenwall 24

Um Tragen von Mund-Nasenschutz während der Rundgänge wird gebeten.

Aufgrund der derzeit geltenden Hygienevorschriften finden die Veranstaltungen in der Reihe "Hamburg nach Fünf" derzeit ohne Einkehr und ohne Frei-Getränk und daher zu einem anderen Preis statt!

 

Categories: Default Category