Museum für Hamburgische Geschichte | Treffpunkt: Platz der jüdischen Deportierten: Moorweiden Straße/Ecke Edmund-Siemers-Allee | 22.09.2022 Beginn: 18 - ca. 20 Uhr

Hamburg nach Fünf - Stadtgänge durch Hamburgs Geschichte

Stadtgänge zur jüdischen Geschichte II – Grindel

Der Grindel ist das bekannteste Quartier jüdischer Kultur in Hamburg. Dabei zog erst ab den 1880er Jahren ein großer Teil der jüdischen Bevölkerung aus der Neustadt hierher. Der Spaziergang führt zu den Spuren jüdischer Kultur-, Sozial- und Bildungseinrichtungen des 19. Jahrhunderts, die dem Viertel im Volksmund einst den Namen „Klein-Jerusalem“ eingebracht hatten.

Referentin: Sandra Wachtel

Categories: Veranstaltungen