Wir verwenden Cookies um die Seiten auf der Basis unseres berechtigten Interesses für Sie funktional und sicher zu gestalten und in anonymisierter Form Daten über die Nutzung unserer Seiten zu erhalten. Bitte finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Daten, zu welchem Zweck, wie lange etc. erhoben und verarbeitet werden in unserer Datenschutzerklärung. Dort finden Sie auch Hinweise darauf, wie Sie den Einsatz von Cookies verhindern können. - Mehr Erfahren - Verstanden
Museum für Hamburgische Geschichte | 19.03.2020 Beginn: 18:00 bis 21:00 Uhr

Hamburg nach 5: Warlichs St. Pauli

Ausstellungsbesuch mit Stadtspaziergang auf den Spuren des Königs der Tätowierer

Christian Warlich, Kneipenbesitzer in St. Pauli in den 1920er Jahren – und Tätowierer. König der Tätowierer. Sein Vorlagealbum ist die bekannteste und weltweit am stärksten rezipierte Motivsammlung für Tätowierungen. Sie bildet das Herzstück der Ausstellung „Tattoo-Legenden. Christian Warlich auf St. Pauli“, in der der Abend mit einer Führung beginnt.

Anschließend geht es zum Stadtgang auf den Spuren Christian Warlichs in das St. Pauli der 1920er - 60er Jahre, wo seine Familie, sein Erbe im Stadtteil das Leben des Künstlers auf dem Kiez im Fokus stehen werden. Der Abend klingt in einer Kneipe aus.

Referentin: Tanja Bah


Bild: Christian Warlich zeigt Kunden sein Vorlagealbum, ca. 1936, Foto: Erich Andres, SHMH.

Categories: Veranstaltungen