Wir verwenden Cookies um die Seiten auf der Basis unseres berechtigten Interesses für Sie funktional und sicher zu gestalten und in anonymisierter Form Daten über die Nutzung unserer Seiten zu erhalten. Bitte finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Daten, zu welchem Zweck, wie lange etc. erhoben und verarbeitet werden in unserer Datenschutzerklärung. Dort finden Sie auch Hinweise darauf, wie Sie den Einsatz von Cookies verhindern können. - Mehr Erfahren - Verstanden
Jenisch Haus | 24.11.2019 Beginn: 16:00 Uhr

Götzen, Krater und Zinnober. Die Hamburger Künstlerfeste

Vortrag mit Dr. Rüdiger Schütt Das Hamburger Künstlerfest war während der 1920er Jahre ein Künstlertreffen im Curio-Haus in Hamburg, das alljährlich über mehrere Tage als Faschingsfest stattfand. Großen Anteil am Erfolg der Feste hatten vor allem Musik, Tanz, Film, Dichtung und Kabarett. Mit Titeln wie Die Götzenpauke, und Der siebente Krater wurde die Veranstaltung überregional bekannt. Zinnober war der Titel der Künstlerfeste der Hamburgische Sezession. Es waren eigenständige Feste neben den bekannten Hamburger Künstlerfesten, die in dem Vortrag auch vorgestellt werden.


Foto: Künstlerfest Die gelbe Posaune der Sieben,1920, Curiohaus, Foto Sammlung Rüdiger Schütt, Kiel

Categories: Default Category