Altonaer Museum | 25.08.2022 - 29.08.2022 Beginn: 18:00 Uhr

OPEN - Festival der offenen Räume in Hamburger Museen

Immer mehr Museen in Hamburg wollen sich öffnen für neue Perspektiven, Ideen und Bedürfnisse der vielfältigen Stadtgesellschaften und darüber hinaus. So entstehen partizipative Orte, die dazu einladen, die Rolle des Museums im 21. Jahrhundert neu zu denken. Im Zentrum stehen dabei die Verstetigung von nicht-kommerziellen Orten im öffentlichen Raum, die Austausch und Teilhabe ermöglichen sollen.

Vom 25. bis zum 29. August veranstalten vier dieser Räume das Festival „OPEN“. Dabei sind die Säulenhalle im Altonaer Museum, der Freiraum im Museum für Kunst und Gewerbe (MK&G), der Zwischenraum im Museum am Rothenbaum für Künste und Kulturen der Welt (MARKK) und das Torhaus im Museum der Arbeit.

An fünf Tagen soll gezeigt werden, wie die partizipativen Räume zur Öffnung von Museen und damit zur Mitgestaltung von städtischem Zusammenleben beitragen können. Es sollen verschiedene Nutzungsmöglichkeiten dieser Räume gezeigt und damit unterschiedliche Perspektiven auf diesen Wandel der Museen eröffnet werden.

Dieser Öffnungs- und Austauschprozess ist eine gemeinsame Aufgabe, die unterschiedliche Herangehensweisen erfordert und auf verschiedene Bedürfnisse, Fragen und Erkenntnisse antwortet. So ergeben sich für jeden der Räume unterschiedliche Schwerpunkte, die auch beim Festival sichtbar gemacht werden sollen. Dabei spielt der Stadtteil und die Nachbar*innenschaft eine große Rolle. Auch sonst gibt es beim Festival verschiedene Setzungen der jeweiligen Räume, die von Fragen der Gestaltung sowie des Zusammenlebens bis zur Zukunft der Arbeit reichen. Daher stellen sich die Räume nach einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung am 25. August im Freiraum mit einem individuell ausgestalteten Programm vor und laden zu Workshops, Vorträgen, Lesungen, Spaziergängen und Diskussionen ein.

Mit dabei sind Paula Erstmann, Jil Lahr und Valerie von Könemann (supinice) mit einem partizipativen Programm zu Ernte und Kulinarik, Noëlle Kröger und Lena Winkel mit einem Zine-Workshop zu Gendernormen und wie man sie zeichnerisch neu denken kann, Laura Haddad mit einem Vortrag zu muslimischen Modebildern im Diskurs, Felisha Maria Bahadur mit einer Buchvorstellung zum Artistic Dress, das kohero Magazin mit einer Diskussionsveranstaltung zu Migration und Arbeit, Dayan Kodua mit einer Lesung aus ihrem Buch «Odo und der Beginn einer großen Reise», Goliathwatch mit einem Stadtrundgang durch die Hafencity, u.v.m.

 

Das Programm 


25.8. Donnerstag

18:00 - 21:00 Uhr 

Aperitivo. Das Museum als sozialer Ort
Ein Tischgespräch mit den Teams der offenen Räume moderiert von Esther Yungsung Lisa Rüden & Jan Kampmann
Außerdem: Aperitivo-Bar von Paula Erstmann FREIRAUM IM MK&G
Die Veranstaltung wird simultan in die deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzt.

Freitag, 26.08.2022

16:00 - 17:00 Uhr
Ein großformatiger Entwurf für einen Wandteppich Werkstattführung und Gespräch mit dem Papierrestaurator Max Muncke
Anmeldung: freiraum@mkg-hamburg.de FREIRAUM IM MK&G

17:00 - 18:00 Uhr
Abdul Wahab Mohmand
Artist Talk und Werkpräsentation
Ort: ZWISCHENRAUM, MARKK

16:00 - 17:30 Uhr 

Muslimische Modebilder im Diskurs. Vom Stigma zum Mainstream?
Vortrag von Laura Haddad
Ort: FREIRAUM IM MK&G


Samstag, 27.8. 2022

10:00 - 18:00 Uhr
Zusammenleben (in Altona) Mitmachangebot für alle Altersklassen
Ort: SÄULENHALLE IM ALTONAER MUSEUM


11:00 -15:00 Uhr
Kollektives Einkochen
Kulinarischer Workshop von Paula Erstmann
Ort: FREIRAUM IM MK&G


11:00 - 12:30 Uhr
Drawing Breath: Notes on Parade Créole
Lesung und Installation von Felisha Maria Bahadur
Ort: FREIRAUM IM MK&G


10:30 - 18:00 Uhr
Normen Formen. Gender unter der Lupe mithilfe von Zine Workshop von Lena Winkel und Noëlle Kröger
Ort: FREIRAUM IM MK&G

15:00 - 17:00 Uhr
Odo und der Beginn einer großen Reise
Lesung für große und kleine Ohren von und mit Dayan Kodua
Ort: SÄULENHALLE IM ALTONAER MUSEUM


16:00 - 18:30 Uhr
Gute Arbeit, gute Konzerne oder Klimastreik?
Rundgang durch die HafenCity mit Goliathwatch „STARTUP TORHAUS GOES...“ MUSEUM DER ARBEIT Anmeldung: anmeldung@mda.shmh.de
Treffpunkt HafenCity
Kosten: 5 Euro


18:00 - 21:00 Uhr
Moving Imaginative Bodies #2 Tanzworkshop mit Yolanda Morales in Deutscher Laut- und Gebärdensprache, Ort: ZWISCHENRAUM, MARKK
Anmeldung: Informationen auf der Website des MARKK erhältlich


Sonntag, 28.8. 2022

10:00 - 18:00 Uhr
Zusammenleben (in Altona) Mitmachangebot für alle Altersklassen
Ort: SÄULENHALLE IM ALTONAER MUSEUM


10:00 - 18:00 Uhr
Das sechste Jahr
Künstlerische Intervention von Aleen Solari
Ort: FREIRAUM IM MK&G


13:00 - 17:00 Uhr
Kollektives Einkochen
Kulinarischer Workshop von Paula Erstmann
Ort: FREIRAUM IM MK&G

13:00 - 14:00 Uhr
Zwischenraum 2023 - Planungen und Schwerpunkte Sprechstunde mit Gabriel Schimmeroth,
Ort: ZWISCHENRAUM, MARKK, Museumseintritt


15:00 - 16:00 Uhr
Vom Aneignen der Räume
Gespräch mit Choreograf*innen und Performer*innen
Ort: ZWISCHENRAUM, MARKK
Museumseintritt


Montag, 29.8. 2022

19:00 Uhr
Migration und Arbeit
Gespräch und Feier mit kohero – Magazin für interkulturellen Zusammenhalt

Abschluss von OPEN und Feier des fünfjährigen Jubiläums von kohero
„STARTUP TORHAUS GOES...“ / Museum der Arbeit 

Categories: Veranstaltungen