efoto Hamburg

efoto Hamburg ist das größte gemeinsame Bildarchiv der Hansestadt. Zusammen mit Behörden, Museen, Archiven und Geschichtswerkstätten zeigen wir Hamburg in seiner kulturellen und historischen Vielfalt.

Vorübergehende Einstellung des Projekts efoto ab Jahresbeginn 2021

Mit efoto ist in den zurückliegenden Jahren ein einzigartiges Digitalprojekt im Bereich der Fotografie entstanden, das in hervorragender Kooperation von Bildungs- und Kulturinstitutionen Hamburgs eine mittlerweile über 60.000 digitale Bilder umfassende Präsentation erfolgreich aufbauen konnte. Die Themen- und Perspektivvielfalt dieses nicht zuletzt von den positiven Synergieeffekten unserer Einrichtungen getragenen Projekts haben über Apps, Social Media und Webseiten ganz unterschiedliche Interessengruppen und Nutzer*innen weit über Hamburg hinaus erreicht.

Umso größer ist unser Bedauern, in Abstimmung mit der Behörde für Kultur und Medien mitteilen zu müssen, dass eine Fortsetzung der Arbeiten an dem Projekt bis auf Weiteres nicht stattfinden kann. Von Seiten der Beteiligten nicht beeinflussbare Veränderungen der technischen Rahmenbedingungen für den Betrieb von efoto – insbesondere in Hinblick auf die genutzten Cloud-Infrastrukturen – machen eine Weiterführung des Projekts in der bisherigen Form und im gewohnten Umfang derzeit nicht möglich.

Wichtig ist uns der Hinweis, dass die bisherigen Bearbeitungsstände und Inhalte des Projekts zuverlässig gesichert sind. Die via Social Media und Website veröffentlichten Contents sollen vorerst für unsere digitalen Besucher*innen weiterhin verfügbar bleiben. Sollten Sie Einwände gegen die Fortnutzung von ggf. hier eingebundenem Bildmaterial aus Ihrer Institution haben, so möchten wir Sie um entsprechende Nachricht bitten.

Die Stiftung Historische Museen Hamburg und die Behörde für Kultur und Medien bemühen sich in engem und intensivem Austausch um die Klärung möglicher Fortführungsoptionen in einer geeigneten technischen Betriebsumgebung, die durch die Integration in das Webportal der SHMH realisiert werden soll. Über hoffentlich in baldiger Zukunft vorliegende Perspektiven für ein langfristig gangbares Betriebskonzept werden wir  an dieser Stelle selbstverständlich informieren.

Ein Zugriff auf die efoto-Datenbank ist derzeit deshalb leider nicht möglich.

 

eFoto Hamburg ist das größte gemeinsame Bildarchiv der Hansestadt. Gemeinsam mit Behörden, Museen und Archiven wird eine ganz eigene Ansicht Hamburgs gezeigt und dazu beigetragen, dass Hamburg in seiner kulturellen und historischen Vielfalt sichtbar wird.

In unserer gemeinsamen Datenbank befinden sich derzeit mehr als 13 000 Fotografien, die dem Nutzer zugänglich gemacht werden sollen. Eine thematische Gliederung zeigt einen kleinen Querschnitt durch die großartigen Bestände unserer unterschiedlichen Partner und deckt bekannte, aber auch neue Hamburg-Themen ab.

 

 

Die beteiligten Institutionen:

Staatsarchiv Hamburg, Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung, Archäologisches Museum Hamburg, Hamburger Feuerwehr-Historiker e.V., Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Museum für Kunst und Gewerbe, Polizeimuseum Hamburg, St. Pauli-Archiv, Geschichtswerkstatt Ottensen, Geschichtswerkstatt Wilhelmsburg, Süderelbe-Archiv, stadtteilgeschichten.net, Stiftung Historische Museen Hamburg (seit Mai auch Herausgeber der App) mit Altonaer Museum, Museum der Arbeit sowie Museum für Hamburgische Geschichte, Alfred Erhardt Stiftung.

Kontakt

Bei Fragen zum Projekt sowie zu Beteiligungsmöglichkeiten für Inhaber privater und institutioneller Bildbestände wenden Sie sich bitte an:
Bild
Bild