Bild

DIY für Kinder

Hier haben wir für euch einige typisch Hamburgische DIY-Ideen zusammengestellt: Franzbrötchen, das Tempo-Dreirad, Knoten für Seebären und Brückenkunst. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Wir backen Franzbrötchen!

Das lecker gekringelte Gebäck ist typisch für Hamburg. An die Schüsseln, fertig, los!

Viele gekringelte Teigschichten gefüllt mit einem süßen Zimt-Zucker-Gemisch – eure Franzbrötchen aus dem eigenen Ofen. Hier erfahrt ihr mehr über das Geheimnis des Hamburger Gebäcks und hier findet ihr die Anleitung zum Backen.

Folgende Zutaten solltet ihr unbedingt parat haben:

Für den Teig
500 g Mehl • 250 ml Milch • 70 g Zucker • 2 Pck. Vanillezucker • 1 Pck. Trockenhefe • 1 Ei • 1 Prise Salz

Für die Füllung
150 g Butter • 200 g Zucker • 5 TL Zimt

Wir falten einen echten Hanseaten!

Der Tempo-Wagen auf drei Rädern zum Ausschneiden, Falten, Kleben.

Die dreirädrigen Tempo-Laster wurden ab den 1950er Jahren individuell für jeden Bedarf hergestellt: Egal ob Fleischer, Dachdecker, Milch- oder Käsehändler, jeder konnte seinen personalisierten „Tempo“ bestellen.

Unter der Woche waren die Transporter so ein Arbeitsgerät, am Wochenende düsten die Familien damit ans Meer oder in die Berge. Mit unserer Vorlage könnt ihr euch euren eigenen „Tempo Hanseaten“ basteln. Alles was ihr benötigt ist ein Farbdrucker, eine Schere, eine Klebestift und ein wenig Fingerspitzengefühl.

Hier gibt es die Vorlage zum Download.

In unserer Bildstrecke könnt ihr die Tempo-Wagen auf den Elbbrücken auf einer Fotografie von 1951 entdecken.

Wir knoten wie echte Seebären!

Auf See ist es wichtig, gut knoten zu können – wir zeigen euch den "Palstek".

Echte Seebären und auch Landratten können feste Knoten immer gut gebrauchen! Anhand der Fotos könnt ihr den "Palstek" lernen. Dies ist der am häufigsten verwendete Knoten in der Seefahrt und sichert alles, was sich nicht bewegen soll. Alles was ihr braucht ist ein Seil. Ahoi und auf geht’s! 

Wenn ihr mehr über den Hamburger Hafen wissen wollt, dann schaut doch mal hier vorbei.

 

 

Wir bauen Brücken!

In Hamburg gibt es so viele Brücken wie sonst nirgendwo in Europa – wir bauen noch mehr.

Fast 2500 Brücken prägen das Stadtbild von Hamburg – mehr Überführungen gibt es in keiner anderen Stadt in Europa. Die Leidenschaft der Brückenbauerinnen und Brückenbauer kommt an vielen Stellen in Hamburg zum Vorschein.

Jetzt könnt ihr selbst diesem tollen Beruf nachgehen. Sucht euch ein Gewässer – es muss nicht unbedingt nass sein – und baut aus Holz, Plastik, Papier oder einem anderen Material. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Hier findet ihr noch mehr Infos zu den Hamburger Brücken und Inspiration!