Wir verwenden Cookies um die Seiten auf der Basis unseres berechtigten Interesses für Sie funktional und sicher zu gestalten und in anonymisierter Form Daten über die Nutzung unserer Seiten zu erhalten. Bitte finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Daten, zu welchem Zweck, wie lange etc. erhoben und verarbeitet werden in unserer Datenschutzerklärung. Dort finden Sie auch Hinweise darauf, wie Sie den Einsatz von Cookies verhindern können. - Mehr Erfahren - Verstanden
Museum der Arbeit | 12.04.2019 Beginn: 9 - 17 Uhr

Disrupt Yourself Camp

Wie wir uns auf die digitale Zukunft vorbereiten können!

Das Disrupt Yourself Camp lädt Sie dazu ein, sich mit Ihrer eigenen beruflichen Situation auseinanderzusetzen – ob als Arbeitnehmer oder als Unternehmer. Im Mittelpunkt des Workshoptags steht die Frage, wie Sie sich unter den Vorzeichen der Digitalisierung neu erfinden können – oder müssen.

Wenn ein Unternehmen mit einer guten Idee und viel Risikobereitschaft eine gesamte Branche angreift und ihre bestehenden Mechanismen zerstört, sprechen Fachleute von einer Disruption. Digitale Möglichkeiten und künstliche Intelligenz spielen dabei eine immer größere Rolle. Die Effekte einer Disruption spüren vor allem die Beschäftigten in angegriffenen Branchen: Ihre Tätigkeiten könnten entfallen oder von selbstlernenden Maschinen übernommen werden.

Christoph Keese, ehemaliger Chefredakteur von Welt am Sonntag und Financial Times Deutschland, berät Firmen bei ihren Digitalisierungsprozessen. In seinem aktuellen Buch "Disrupt Yourself" ermutigt er Berufstätige, sich rechtzeitig neu zu erfinden, ehe der eigene Job möglicherweise durch Maschinen ersetzt wird.

Es erwarten Sie:

  • Impulskeynote von Christoph Keese: Wie erfinden wir uns in der digitalen Welt neu – und warum geht das jeden an?

  • Workshops zu Selbstreflexion und Strategieentwicklung

  • Best-Practice-Talks

  • Theorie-Futter: Was sagen die Zahlen, wohin wird die Reise gehen?

  • Netzwerken und Partner für den Neustart finden

  • Ein Blick hinter die Kulissen der Ausstellung Out of Office

  • Hintergrund-Talk mit Christoph Keese und Wirtschaftsforscher Jens Südekum über die Effekte der Disruption

Für Arbeitnehmer und Selbständige, die den Veränderungsdruck in ihrem beruflichen Sektor durch die Disruption spüren (werden) und Unternehmer/Startup-Gründer, die sich strategische Fragen zum digitalen Wandel stellen.


Abbildung: Händedruck zwischen Mensch und Roboter, vector illustration shutterstock, MJgraphics

Categories: Default Category