Wir verwenden Cookies um die Seiten auf der Basis unseres berechtigten Interesses für Sie funktional und sicher zu gestalten und in anonymisierter Form Daten über die Nutzung unserer Seiten zu erhalten. Bitte finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Daten, zu welchem Zweck, wie lange etc. erhoben und verarbeitet werden in unserer Datenschutzerklärung. Dort finden Sie auch Hinweise darauf, wie Sie den Einsatz von Cookies verhindern können. - Mehr Erfahren - Verstanden
Altonaer Museum | 23.03.2019 Beginn: 15:00 Uhr

Die fliegende Ziege

Manche unserer Sprichwörter kommen von weit her. Man muss nur an „Sesam, öffne dich!“ aus dem Arabischen denken oder an „Wer zu spät kommt, bestraft die Geschichte“ aus dem Russischen.

Dieser Umstand machte den Sprichwort-Experten Rolf-Bernhard Essig neugierig auf mehr internationale Weisheiten im Wortschatz.

Jetzt präsentiert er seine schönsten Funde in einem spritzigen Erzählprogramm. Da gibt es Geschichten, Anekdoten, Märchen, die zu Sprichwörtern führten und aus aller Welt stammen. In einer abwechslungsreichen Reise geht es rund um die Welt. Die Sprichwörter, die Essig auftischt, sind mal poetisch, mal deftig, oft witzig und immer wahr und weise.

Am Ende darf man den Experten gern auch nach Herzenslust löchern und beim einmalig lustigen Sprichwort-Slam unter dem Motto „Schlag den Essig!“ mit allerlei kleinen Gewinnen rechnen.

Rolf-Bernhard Essig, lebt als Autor, Kritiker und Entertainer in Bamberg und tourt seit zehn Jahren durch Deutschland in seiner Mission als Sprichwort-Forscher. Seit er in seiner Sendung „Essigs Essenzen“ im Deutschlandradio fast jede Frage rund um Sprichwörter und Redensarten beantwortet hat, gilt er als „Indiana Jones der Sprachschätze“ (Nürnberger Nachrichten). Seine Ausstellung „Mein Name ist Hase! Redewendungen auf der Spur“ lockte schon über 120.000 Besucher an. Essigs schönste Bücher zum Thema: "Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt!", "Butter bei die Fische", „Da haben wir den Salat. In 80 Sprichwörtern um die Welt“ und „Ich kenn‘ doch meine Pappenheimer. Wunderbare Geschichten hinter sprichwörtlichen Orten“.

Categories: Default Category