Altonaer Museum | Metropolis Kino, Kleine Theaterstr. 10, 20354 Hamburg | 11.04.2022 Beginn: 19:30 Uhr

CLOSE-UP auf VETO Film!

Close-up. Hamburger Film- und Kinogeschichten. Begleitendes Filmprogramm im Metropolis Kino im April.

CLOSE-UP auf die Hamburger Filmlandschaft: VETO Film, dokumentarfilmwoche hamburg und die Kurzfilm Agentur!

VETO Film ist eine Plattform für experimentellen Film und Videokunst aus Hamburg. Der 2014 gegründete Verein betreibt einen Online-Katalog mit Filmen und veranstaltet regelmäßig Screenings. Dabei steht die kuratorische Arbeit der Mitglieder*innen immer auch im Dialog mit der eigenen künstlerischen Praxis. Dieser Aspekt steht im Programm „Now I is someone else“ (Zitat aus „Vanished into thin air“) im Fokus. Angela Anzi, Sarah Drath und Maya Connors laden drei weitere Künstlerinnen ein, um gemeinsame und verschiedene künstlerische Ansätze in Dialog treten zu lassen. 

Der Übergang vom Leben zum Tod ist ein Transformationsprozess unter vielen. Ein Mensch wird zum Fisch, ein Organismus könnte viele sein, wer sagt uns was Wunder sind? Sechs filmische Positionen zwischen Performance und Archiv, zwischen Metamorphosen und Chimären. 

 

Das Filmprogramm:

Vanished into thin air / DE 2006, Eske Schlüters, digital, 6 Min.

Hilfestellungen an Objekten 5 / DE 2020, Angela Anzi, 20 Min.

Tongue Reads Philomela /DE 2018, Louise Vind Nielsen, 12 Min.

Trilogie der Einsamkeit II / DE 2020, Sarah Draht/Mona Herrmann, 7 Min.

Die Tragödie der Königin Hortense /DE 2021 Claudia Tuyết Scheffel, 17 Min.

Diary of an Organism / DE 2019 Maya Connors 11 Min.

Laufzeit Filmprogramm: ca. 80 Minuten 

 

Mit allen Künstler*innen zu Gast. Moderation: Anna Grabo (Co-Kuratorin Close-up Hamburger Film- und Kinogeschichten) und Maya Connors (Gründungsmitglied von VETO Film) 


Bild: Filmstill "Vanished into thin air", Eske Schlüters, 2006

Categories: Veranstaltungen