Bild

Chiffren einer StadtFotografien von Hans Meyer-Veden

Im Rahmen der Triennale der Photographie Hamburg 2022

20. Mai 2022 bis 13. Februar 2023

Mit Interventionen von Michael Meyborg, der mpz Filmgruppe und TONA

Auf dem Weg zum Meer trifft die Elbe auf Hamburg und gibt der Stadt am Fluss ihren besonderen Charakter. An der Bunthäuser Spitze teilt sie sich in Norderelbe und Süderelbe, füllt die Hafenbecken und Fleete, vereinigt sich wieder bei Altona, bevor sie sich hinter Finkenwerder zur ganzen Breite weitet und am Alten Land vorbei Richtung Nordsee fließt.

Der Fotograf Hans Meyer-Veden hat die Stadt am Strom über mehr als drei Jahrzehnte hinweg aus unterschiedlichen Blickwinkeln in ausdrucksstarken Bildern festgehalten. Als Flaneur mit Kamera war er zu Fuß unterwegs in den Straßen und Gassen, am Wasser und in der Marsch. Mit sicherem fotografischem Blick wählte er dort seine Motive: Architekturensembles und -details in den schmalen Gassen von Altona und zwischen den Kontorhäusern der Speicherstadt, technische Apparaturen und Anlagen im Hafen, die vielfältigen Formen der Natur in Stadt und Land und die immer wieder neu erscheinende Wasseroberfläche der Elbe.

Im Rahmen der Triennale der Photographie 2022 sind im Jenisch Haus unter dem Titel „Chiffren einer Stadt“ 100 Handabzüge von Arbeiten Hans Meyer-Vedens zu sehen. Ergänzt werden diese von drei Interventionen, die Hans Meyer-Vedens Themen und Aufnahmen perspektivisch erweitern: Eine Werkgruppe des Fotografen Michael Meyborg zeigt vor allem Bilder mit aus der Türkei stammende Migranten und Asylbewerbern in Hamburg, die zwischen 1979 und 1995 entstanden sind, der Film „Terrible Houses in Danger“ der mpz Filmgruppe holt den Protest der Hausbesetzer an der Hafenstraße bis 1985 ins Bild und die seit 1999 entstandenen Arbeiten des Street-Art Künstlers TONA laden zu einer aktuellen Form der visuellen Auseinandersetzung mit der urbanen Gesellschaft am Fluss ein.

In Kooperation mit

 

Mit freundlicher Unterstützung von

 

 

Jenisch Haus

Karte aktivieren

Öffnungszeiten

Montag 11 - 18 Uhr
Dienstags geschlossen
Mittwoch bis Sonntag 11 - 18 Uhr

Führungen und Veranstaltungen

Angebote für Gruppen und Schulklassen

Buchung und weitere Informationen sowie Führungen für Gruppen, Schulklassen, selbstorganisierte Gruppen, Studierende, Reisegruppen oder in deutscher Gebärdensprache: Museumsdienst Hamburg, 040 – 428 131 0 oder info@museumsdienst-hamburg.de

Dauer: 90 Minuten

Das Gespräch führt durch die Ausstellung bietet vielfältige Perspektiven sowie Raum für Fragen und Diskussionen. 

Bild

Ausstellungsansicht "Chiffren einer Stadt". Foto: SHMH/Heike Roegler

Ein Interview mit Sebastian Lux

Er ist Kurator der Ausstellung und Leiter der Stiftung F.C. Gundlach. Im Gespräch hat er uns mehr über die Essenz der Ausstellung, den Fotografen Meyer-Veden sowie die Interventionen von Michael Meyborg, der mpz Filmgruppe und TONA verraten. 


YesYo von TONA am Altonaer Museum

Im Rahmen der Sonderausstellung "Chiffren einer Stadt. Fotografien von Hans Meyer-Veden" hat der Schablonenkünstler TONA die Plakatwand am Altonaer Museum neu gestaltet. „Mein Interesse war es, den öffentlichen Raum mitzugestalten, und ich dachte immer, dass das jeder tun sollte," so TONA. Weitere Interventionen von TONA sind auch in der Ausstellung im Jenisch Haus zu sehen. 

 

Hans Meyer-Veden, Rethespeicher in Hamburg-Wilhelmsburg, Nachlass Hans Meyer-Veden, Stiftung F.C. Gundlach

Hans Meyer-Veden, Rethespeicher in Hamburg-Wilhelmsburg, Nachlass Hans Meyer-Veden, Stiftung F.C. Gundlach

Hans Meyer-Veden, Altona, Thadenstraße, Sammlung Stiftung F.C. Gundlach

Hans Meyer-Veden, Altona, Thadenstraße, Sammlung Stiftung F.C. Gundlach

TONA, Casula Hamburg

TONA, Casula Hamburg

Hans Meyer-Veden, Hafenstraße, Park Fiction, Sammlung Stiftung F.C. Gundlach

Hans Meyer-Veden, Hafenstraße, Park Fiction, Sammlung Stiftung F.C. Gundlach

Hans Meyer-Veden, Övelgönne, Elbstrand, Sammlung Stiftung F.C. Gundlach

Hans Meyer-Veden, Övelgönne, Elbstrand, Sammlung Stiftung F.C. Gundlach

Hans Meyer-Veden, Speicherstadt, Holländisch Brookfleet, Sammlung Stiftung F.C. Gundlach

Hans Meyer-Veden, Speicherstadt, Holländisch Brookfleet, Sammlung Stiftung F.C. Gundlach