Museum der Arbeit | 29.11.2021 Beginn: 19:00 Uhr

Benachteiligung bei Einstellungen in Betrieben

Stell‘ dich nicht an, stell‘ uns ein!

mit dem ikm - Institut für Konfliktaustragung und Mediation, Nadine Wiese (ikm), Alissa Ouro-Gbele und Khadija Abena Awudu (Jugendforum St.Georg und Mümmelmannsberg), Baris Önes (MdHB ) und der Sonderausstellung „Konflikte“ im Museum der Arbeit

Nachweislich werden Menschen diverser ethnischer Hintergründe und Religionszugehörigkeiten bei der Arbeitsplatzsuche benachteiligt. In einem partizipativen, demokratischen Prozess entwickelten Hamburger Jungerwachsene einen Kurzfilm hierzu, der auch Erwachsene und die Arbeitswelt für das Thema sensibilisieren soll. Sie fordern nachhaltige, sichtbare Veränderungen bei Unternehmen in Bezug auf ihre Einstellungspraxis: „Wir mit euch gegen Rassismus. Stell‘ dich nicht an, stell‘ uns ein!“ Gemeinsam mit einem Vertreter der Hamburger Bürgerschaft und mit dem Publikum sollen an diesem Abend Ideen konkretisiert werden, wie die nahe Zukunft hierhingehend positiver, diverser und repräsentativer gestalten werden kann.

Begleitend dazu empfiehlt sich der Besuch von "Konflikte. Die Ausstellung" im Museum der Arbeit. 


Live-Stream via Youtube

Die Veranstaltung ist zusätzlich unter diesem Link als Live-Stream über Youtube abrufbar.

Mit SLIDO kannst du heute Abend Fragen stellen. Dafür gehst du auf https://www.sli.do/ und gibst diese Zahl ein #011979.