Hafenmuseum Hamburg | 03.12.2021 Beginn: 16:00 - 17:00 Uhr

Bei Anruf Kultur: Die PEKING. Ein Hamborger Veermaster für das Deutsche Hafenmuseum

Mit der Telefonführung kommt die PEKING ins eigene Wohnzimmer

Die PEKING. Ein Hamborger Veermaster für das Deutsche Hafenmuseum – SHMH Hafenmuseum Hamburg/PEKING

Bei Anruf Kultur: "Die PEKING. Ein Hamborger Veermaster für das Deutsche Hafenmuseum" – Führung am Telefon mit Ursula Richenberger durch das SHMH Hafenmuseum Hamburg/PEKING.

Die PEKING, ein Flying P-Liner von 1911, ist nur mit Windkraft 34 mal um Kap Hoorn gesegelt, um Salpeter aus Chile nach Deutschland zu transportieren. Ein Stahlschiff, 115 m lang, für 5000 Tonnen Ladung, mit 32 Mann Besatzung. Die wechselvolle Geschichte des Schiffes, das Netzwerk des Salpeterhandels um Salpeterbarone, Akteure in der Atacama-Wüste, Hafenarbeiter in Chile und Hamburg sowie die Nutzung des Rohstoffs als Düngemittel und Sprengstoff werden vorgestellt.

Bis zu 15 Personen wählen sich nach vorheriger Anmeldung per Festnetztelefon oder Handy in die Führung ein und lassen sich 60 Minuten die Ausstellungen und Objekte beschreiben und vermitteln. Die Mikrofone der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind abwechselnd an- und ausgeschaltet, so dass man einerseits aktiv partizipieren, andererseits störungsfrei zuhören kann. Denn die Telefonführungen sind dialogisch konzipiert und werden moderiert. 

 "Bei Anruf Kultur" ist eine gemeinsame Initiative vom Blinden- und Sehbehindertenverein Hamburg (BSVH) und grauwert, dem Büro für Inklusion und demografiefeste Lösungen. 

Guide: Ursula Richenberger


Bild: PEKING. Foto: SHMH/Wera Wecker