Michael Mau, Greyhound, Öl auf Leinwand

Werkmeisters WeltEin Künstler und seine Sammlung

22. März bis 18. Oktober 2021

Wolfgang Werkmeister ist in der deutschen Gegenwartskunst in erster Linie als Meister der Radierung bekannt. In der Sonderausstellung des Jahres 2021 präsentiert das Jenisch Haus den in Altona tätigen Künstler als jahrzehntelangen Sammler. Anlässlich von Werkmeisters 80. Geburtstag, wird seine umfangreiche Kunstsammlung gezeigt, in der sich zahlreiche Arbeiten befinden, die sein künstlerisches Schaffen maßgeblich inspiriert haben.

Seine Sammlung umfasst Gemälde und Grafiken aus dem 17. Jahrhundert bis heute, die mit anspruchsvollen Techniken und mit hoher gestalterischer Präzision ausgeführt wurden. Unter den Arbeiten sind Werke des Landschaftsmalers Ascan Lutteroth, des chilenischen Malers Benito Rebolledo Correa, des dänischen Künstlers Niels Simonsen und des Leipziger Grafikers Walter Zeising.

Dazu gesellen sich in der Ausstellung Arbeiten von Zeitgenossen Werkmeisters wie die Grafiker Ralf Escher, Thomas Wüsten und Paul Wunderlich sowie Gemälde von Jan Peter Tripp, Michael Mau und Fritz Kreidt.

Jenisch Haus

Karte aktivieren

Öffnungszeiten

Montag 11 - 18 Uhr
Dienstags geschlossen
Mittwoch bis Sonntag 11 - 18 Uhr

Einblicke in die Sammlung Werkmeisters

Japanischer Kopf, Holzschnitt, Foto SHMH, Elke Schneider

Japanischer Kopf, Holzschnitt, Foto SHMH, Elke Schneider

Ralf Escher, Kaffeetisch mit Licht, Foto SHMH, Elke Schneider

Ralf Escher, Kaffeetisch mit Licht, Foto SHMH, Elke Schneider

Niels Simonsen, Fischerort Ostsee, 1873, Öl auf Lwd., Foto SHMH, Elke Schneider

Niels Simonsen, Fischerort Ostsee, 1873, Öl auf Lwd., Foto SHMH, Elke Schneider

Hiroshi Kyoto Asada, Stillleben mit Steinen und Federn, Farbradierung, Foto SHMH, Elke Schneider

Hiroshi Kyoto Asada, Stillleben mit Steinen und Federn, Farbradierung, Foto SHMH, Elke Schneider