Wir verwenden Cookies um die Seiten auf der Basis unseres berechtigten Interesses für Sie funktional und sicher zu gestalten und in anonymisierter Form Daten über die Nutzung unserer Seiten zu erhalten. Bitte finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Daten, zu welchem Zweck, wie lange etc. erhoben und verarbeitet werden in unserer Datenschutzerklärung. Dort finden Sie auch Hinweise darauf, wie Sie den Einsatz von Cookies verhindern können. - Mehr Erfahren - Verstanden

OUT OF OFFICE Wenn Roboter und KI für uns arbeiten

07. November 2018 bis 19. Mai 2019

Was macht der Mensch, wenn Roboter und KI für uns arbeiten? Lassen wir die Arbeitswelt, wie wir sie kennen, für immer hinter uns – oder finden wir neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine? Arbeiten wir befreit und selbst bestimmt – wie und von wo wir wollen? Die Ausstellung wird in 11 Stationen zeigen, welche fundamentalen Umbrüche durch KI und Roboter in der Arbeitswelt bereits stattfinden, welche uns unter Umständen noch bevorstehen und konfrontiert den Besucher mit der Frage, wie wir als Menschen und als Gesellschaft damit umgehen wollen – welche Chancen wir ergreifen können und mit welchen Risiken wir uns befassen müssen.

Ziel der Ausstellung ist es, die Dimension der Veränderung zu erkunden und eine Orientierung in der Diskussion zu geben. Welche Folgen hat es, dass Maschinen schon heute Daten im großen Maße verwalten und dem Menschen zunehmend das Denken abnehmen? Schon jetzt leben wir mit KIs zusammen – sie stecken in Smartphones und verstehen unsere Sprache, sie beobachten uns im Internet, montieren unsere Autos, bewerten im Auftrag von Versicherungen unsere Gesundheit, spekulieren mit unserem Geld.

Fest steht: Durch Digitalisierung, Roboter und KI stehen wir vor einer neuen Stufe des Wandels. Sie hat das Potenzial, die Infrastruktur der Arbeitswelt fundamental zu verändern – sowohl zum Positiven als auch Negativen. Übernehmen KI und Roboter womöglich praktisch jedwede Arbeiten, die heute Menschen tun? Was wäre dann das genuin Menschliche? Und bleibt uns eine solche Domäne in der Arbeitswelt erhalten

Museum der Arbeit

Öffnungszeiten

Montag 10 - 21 Uhr

Dienstags geschlossen

Mittwoch bis Freitag 10 - 17 Uhr

Samstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr

Ein Ausstellungsprojekt des Museums der Arbeit und des Bucerius Lab der ZEIT-Stiftung

Bild
Bild

Rahmenprogramm

Highlights

Das genuin Menschliche
25.02.2019 19:00 Uhr

Das genuin Menschliche

Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Siebenhaar, Liat Grayver, Dennis Rudolph, Dr. Julia Schneider und Eric Eitel über Künstliche Intelligenz und...

Mehr erfahren
Collaboral Movement Session und Gruppendiskussion
11.03.2019 19:00 Uhr

Collaboral Movement Session und Gruppendiskussion

Eine künstlerisch-kreativ-kollaborative Bewegungssession mit Text zur physischen und phonetischen Erforschung der Inhalte der Sonderausstellung...

Mehr erfahren
Arbeit, Künstliche Intelligenz und Robotik
18.03.2019 19:00 Uhr

Arbeit, Künstliche Intelligenz und Robotik

An diesem Abend stehen zwölf Kurzfilme im Mittelpunkt. Jeder Film vermittelt andere Aspekte, die sich mit den Themen Arbeit, Robotik oder KI...

Mehr erfahren
Bucerius Lab Themenabend
25.03.2019 19:00 Uhr

Bucerius Lab Themenabend

Wie selbstfahrende Autos unsere Welt und Gesellschaft verändern werden

Mehr erfahren

Highlights für Kinder und Jugendliche

Tinkerpiano
23.02.2019 11:00 Uhr 120 Minuten

Tinkerpiano

Lasst uns coden! Wir wollen kleine Calliope-Platinen in ein Piano verwandeln. Dazu braucht es nur einen Laptop, ein bisschen Alufolie und natürlich...

Mehr erfahren
CoderDojo
02.03.2019 10:00 Uhr 210 Minuten

CoderDojo

Im Rahmen der Ausstellung „Out of Office. Wenn Roboter und KI für uns arbeiten“ ist der Verein Start Coding e.V. ist zu Gast und bietet ein...

Mehr erfahren
Beebot – komisch geometrisch?
13.03.2019 15:00 Uhr 60 Minuten

Beebot – komisch geometrisch?

Kennt ihr alle geometrischen Formen im Schlaf? Dreieck, Quadrat oder Kreis, alles kein Problem? Dann lasst uns spielen!

Mehr erfahren
Coding for Kids – Spiele programmieren mit Scratch
23.03.2019 11:00 Uhr 120 Minuten

Coding for Kids – Spiele programmieren mit Scratch

Wir lassen Katzen tanzen und Äpfel vom Himmel fallen. Wir geben euch alles mit, damit ihr eigene Spiele am Computer programmieren könnt. Neugierig...

Mehr erfahren

DIE WAHL

Menschen machen Maschinen.

Mehr Menschen machen mehr Maschinen.

Weniger Menschen machen mehr Maschinen.

Weniger Menschen machen mehr Maschinen, um mehr Mensch zu sein.

Mehr und mehr Menschen machen Maschinen, um weniger und weniger Mensch zu sein.

Mehr und mehr Menschen machen Maschinen, um mehr und mehr Maschine und weniger Mensch zu sein.

Weniger Menschen machen Maschinen, um mehr Mensch und weniger Maschine zu sein.

Aus: Hans Manz, Worte kann man drehen. Weinheim/Basel, 1974

Themen der Ausstellung

Bild

 

OUT OF OFFICE - Das Magazin zur Ausstellung

Rita Müller/Mario Bäumer (Hrsg.), ca. 200 Seiten, ca. 80 Abbildungen, 19,90 €ISBN: 978-3-947178-05-6

Erhältlich im Museumsladen.

Die Beiträge in diesem „Magazin zur Ausstellung“ bieten vielseitige Annäherungen an den durch Digitalisierung und KI ausgelösten Wandel unserer Arbeits- und Lebenswelt. Mit Beiträgen u. a. von: Carsten Brosda, Christoph Keese, Birger Priddat, Martina Heßler, Ulrich Eberl sowie Fotografien von Henrik Spohler

Besucherinnen und Besucher stimmen ab über Zukunftsideen

Mit dem Idee-O-Meter in der Ausstellung „Out of Office“ schlägt das Museum der Arbeit einen neuen Weg ein, gemeinsam mit Besuchern ein Ausstellungsmanifest für die zukünftige Arbeit zu entwickeln.

Bild
Bild

Welcher Zukunftstyp sind Sie?

Mit dem Zukunftstyp-Chat können Besucher herausfinden, ob sie eher pragmatisch, vorsichtig oder vielleicht sogar euphorisch in die Zukunft blicken.

Angebote für Gruppen und SchulklassenInformationen und Buchung über den Museumsdienst Hamburg unter 040 – 428 131 0 oder info@museumsdienst-hamburg.de

Bild

Einführung

60 Minuten, max. 25 Personen, ab 9. Klasse

In dieser Einführung zeigen wir Ihnen den Weg durch das Netz, das die einzelnen Themeninseln in der Ausstellung verbindet. Dabei zeigt sich, wie schon heute  Künstliche Intelligenzen und Roboter Tätigkeiten übernehmen, die noch vor kurzem den Menschen vorbehalten waren.

Bild

Ausstellungsgespräch

90 Minuten, max. 25 Personen, ab 9. Klasse

Künstliche Intelligenz und Robotik verändern die Arbeitswelt. Aber wie neu ist das alles? Und müssen wir davor Angst haben? Können Maschinen wirklich intelligent sein? Dieser Rundgang führt zu ausgewählten Stationen und regt an zum gemeinsamen Gespräch in der Ausstellung.

Bild

Arbeit neu denken?

90 Minuten, max. 25 Personen, ab 9. Klasse

Der gemeinsame Besuch der Ausstellung endet im Forum. Hier werden Ideen angeboten, mit denen die Zukunft der Arbeit gestaltet werden kann. In diesem Workshop haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre Forderungen für die Zukunft auszudrücken und eigene Ideen zu entwickeln.

Bild

Vom Taschenrechner zur Virtual Reality

90 Minuten, max. 25 Personen, ab 7. Klasse

Beim Zusammenbauen und Ausprobieren einer VR-Brille, die in immer mehr technischen Arbeitsbereichen zur Planung oder Simulation eingesetzt wird, machen die Schülerinnen einen kleinen virtuellen Ausflug in die Welt der Arbeit.

Hamburg Wissen